Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=32093
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kirchennahe Verlage lehnen Buch über queere Christen ab


#4 stromboliProfil
  • 09.10.2018, 11:31hberlin
  • Antwort auf #1 von schwarzerkater
  • .."viel aufmerksamkeit in der presselandschaft und online.."

    Es müsst heißen: viel aufmerksamkeit in den sich als ebenso selbstbetroffen und sonstig christlich fühlenden.

    Für die, und NUR für die kann das buch gewidmet sein und womöglich zu reflektion und innerer umkehr führen.
    Also spendensäckel in deren versammlungsorten rumreichen.. dort werben, statt bei denen sammeln zu wollen, die unter deren anmaßungen auch heute noch zu leiden haben.

    Der kampf beginnt immer im inneren jenes system, dem man sich ausliefert.

    Für mich als nichtbetroffener, macht das ganze keinen sinn!
    Sich im selbstmitleid baden, muss nicht gleich bedeuten sich der inhaltlichen sache mit mehr als nur "kritik" genähert zu haben. Zudem diese "kritik auf erhaltung aus ist!
    Entsprechend ist deren "ankommen" immer auch nur ein "ankommen " in deren selbst auferlegten grenzen!

    Dafür habe ich keinen pfennig übrig.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel