Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32168
powered by

Sextoys

Hodenringe: Die pralle Lust erleben

Ballstretcher sind in der Gay-Community äußerst beliebt. Doch woran liegt das, und wie werden diese Sexspielzeuge überhaupt eingesetzt? Wir geben einen umfassenden Überblick.


Hodenringe haben vor allem eine stimulierende Wirkung

  • 19. Oktober 2018, 09:18h, noch kein Kommentar

Der Cockring und seine Funktionen ist den meisten Lesern sicherlich ein Begriff. Er sorgt für eine Stauung des Bluts im Penis und somit für eine härtere und oftmals länger anhaltende Erektion. Der Hodenring hingegen hat vor allem stimulierende Wirkung und kann somit ebenso vielfältig eingesetzt werden.

Dies zeigt auch das Angebot auf dem Markt. Wenn man allein beim bekannten deutschen BDSM Shop Steeltoyz den Begriff Ballstretcher eingibt, findet der Nutzer eine enorme Auswahl an unterschiedlichen Designs und Größen. Um diese Auswahl zu erklären, müssen wir zunächst einmal auf die Wirkung dieser Sexspielzeuge eingehen. Der Ballstretcher wird so um den Hodensack gelegt, dass dieser nach unten gezogen und dabei gedehnt wird. Dies kann auf vielfältige Art und Weise erfolgen. Entweder als Ring am Übergang zwischen Hodensack und Körper oder auch als entsprechend mit Gewichten versehener Beutel, welcher den ganzen Hodensack umfasst. Die Dehnung des Hodensacks löst dabei unterschiedliche Gefühle aus.

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline

Ein schmaler Grad zwischen Schmerz und Lust

Bei einer leichten Dehnung des Hodensacks ist es vor allem ein intensives Lustgefühl, welches den Träger eines Hodenrings stimuliert. Die Haut des Hodensacks wird spürbar berührungsempfindlicher und Streicheleinheiten werden viel intensiver wahrgenommen. Doch auch auf den Höhepunkt an sich hat der Hodenring einen positiven Effekt. Die Dehnung des Hodensacks beim Höhepunkt wird als besonders intensiv wahrgenommen. Der Orgasmus wird in seiner Qualität tatsächlich besser und intensiver.


Durch den Hodenring wird die Haut des Hodensacks spürbar berührungsempfindlicher

Für Männer, welche auch beim Sex nicht auf ein wenig Schmerz verzichten möchten, kann der Hodenring oder Ballstretcher auch weitere Effekte aufweisen. Denn eine leichte oder auch stärkere Überdehnung des Hodensacks wird auch als Hodenfolter bezeichnet. Und das mit Recht. Denn der Träger spürt einen andauernden und nicht zu ignorierenden Schmerz an seinen Kronjuwelen, welcher von vielen Genießern als besonders schön beschrieben wird. Wird nun der Hodensack noch mit den Fingern, den Zähnen oder mit anderem Sexspielzeug stimuliert, muss dieses Gefühl für viele Träger besonders angenehm sein.

Die große Auswahl erklärt sich aus verschiedenen Faktoren

Somit lässt sich zumindest schon einmal die große Auswahl unterschiedlicher Größen hervorragend erklären. Schließlich wissen wir, wie sehr sich die Anatomie von Mann zu Mann unterscheiden kann. Und je nach Erfahrung und Vordehnung müssen dementsprechend größere oder schwerere Hodenringe und Ballstretcher zum Einsatz kommen. Der nächste Unterschied betrifft vor allem das Material und das Design. Vom Hodenring aus hochwertigem Edelstahl über den Ballstretcher aus Leder bis zum Hodenring aus Silikon ist die Auswahl an passenden Materialien beinahe unbegrenzt. Es lässt sich für jeden Geschmack und jede Vorliebe ein passender Hodenring finden.

Grundsätzlich bieten Hodenringe somit eine gute Möglichkeit die eigene Sexualität zu erweitern, ohne hierbei auf extrem teure oder aufwändige Sexspielzeuge zurückzugreifen. Ein Hodenring kann sogar problemlos im Alltag unauffällig getragen werden und für eine regelmäßige Stimulation sorgen. Es ist zumindest nicht verwunderlich, dass immer größere Teile der Gay-Community die Nutzung von Hodenringen und Ballstretchern genießen und diese häufig in das Liebesspiel einbauen. (ak)