Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32317

Sachsen

CSD Pirna erhält Sächsischen Förderpreis für Demokratie

Der Pride-Verein der 40.000-Einwohner-Stadt wurde u.a. für sein Engagement gegen Homo- und Transfeindlichkeit sowie "für die Stärkung einer demokatischen Alltagskultur" ausgezeichnet.


Beim CSD Pirna 2014

  • 11. November 2018, 08:17h, noch kein Kommentar

Der CSD Pirna e.V. wurde am Freitag mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie ausgezeichnet. Gewürdigt wurde das besondere Engagament "für die Stärkung einer demokatischen Alltagskultur, gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus, Homo- und Trans*feindlichkeit, zum Schutz von Minderheiten und der Menschenrechte".

Wir danken der Jury für den Preis ??

Gepostet von CSD Pirna e.V. am Freitag, 9. November 2018
Facebook / CSD Pirna e.V.

Den Hauptpreis erhielt der Verein Agenda Alternativ. Die Jury will damit den Einsatz der Initiative aus Schwarzenberg (Erzgebirgskreis) für eine lebendige Demokratie vor Ort würdigen.

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Der Preis wird jährlich seit 2007 verliehen

Einen Sonderpreis erhielt der Verein "Lauter Leise – Kunst und Demokratie in Sachsen", der sich mit Vorträgen und Schreibwerkstätten in Schulen für die Demokratie einsetzt. Die Stadt Ostritz (Landkreis Görlitz) erhielt dieses Jahr den Kommunenpreis. Mit einem Friedensfest, an dem etwa 3.000 Menschen teilnahmen, demonstrierte die Kleinstadt ihre Abneigung gegen eine gleichzeitig stattfindende Neonazi-Veranstaltung. Weitere Preise verlieh die Jury an Vereine aus der Flüchtlingshilfe und der Unterstützung für Roma.

Der Sächsische Förderpreis für Demokratie wird seit 2007 jedes Jahr von der Amadeu Antonio, der Freudenberg, der Sebastian Cobler, der Cellex und der Dirk Oelbermann Stiftung vergeben. Der CSD Pirna fand in diesem Jahr zum siebten Mal in der Stadt mit nur knapp 40.000 Einwohnern statt. (cw/dpa)