Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=32338
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundestag stellt gleichgeschlechtliche Eheleute rückwirkend gleich


#4 Ralph
  • 14.11.2018, 15:48h
  • Da das bereits geltende Rechtslage ist (wie das FG Hamburg zutreffend festgestellt hat), weil es aus dem Eheöffnungsgesetz eindeutig hervorgeht, braucht niemand mit dem Antrag zu warten. Es ist nur immer wieder darauf aufmerksam zu machen, dass das Ehegattensplitting für alle Paare, bei denen sich die Einkommen beider Partner(innen) nicht sehr deutlich in der Höhe unterscheiden, von Nachteil ist, weil es die Steuer nicht mindert, sondern erhöht. Das Finanzamt ist nicht verpflichtet, von sich aus zu prüfen, ob Zusammen- oder Einzelveranlagung günstiger ist, und setzt die höhere Steuer fest, wenn sie in Unkenntnis des Sachverhalts beantragt wurde.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel