Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32435

Film mit Nicole Kidman, Russell Crowe und Lucas Hedges

Erster deutscher Trailer für "Der verlorene Sohn"

Dem amerikanischen Homo-"Heiler"-Drama "Boy Erased" werden gute Chancen auf Oscar-Nominierungen eingeräumt.


Nancy (Nicole Kidmann. vorne) will ihren schwulen Sohn Garrard (Lucas Hedges, hinter ihr rechts) heterosexuell machen (Bild: Focus Features)

Drei Monate vor dem Deutschlandstart gibt es den ersten synchronisierten Trailer des Films über einen jungen Schwulen aus den Südstaaten, der "geheilt" werden soll.

Der erste deutschsprachige Trailer von "Der verlorene Sohn" (Originaltitel: "Boy Erased") ist ab sofort online. Universal Pictures veröffentlichte einen zweieinhalbminütigen Spot für den Film, der bereits vor drei Wochen in den USA angelaufen ist, in Deutschland aber erst ab dem 21. Februar in die Kinos kommen soll.

Der Film hat weltweit bereits mehrere Millionen Dollar eingenommen und wohlwollende Kritiken erhalten. Er wird als Oscar-Anwärter gehandelt.

Film basiert auf wahrer Geschichte

"Der verlorene Sohn" basiert auf der Autobiografie "Boy Erased: A Memoir" des 1985 geborenen Autors Garrard Conley, der sich selbst in die Hände der fundamentalistischen Organisation "Love in Action" begab, um seine Homosexualität zu "heilen". In dem Buch beschreibt er, dass die Therapie hauptsächlich darin bestand, sich zu schämen. Conley berichtet auch ausführlich über seine Selbstmordgedanken, die ihn im Camp stets begleitet hätten. Am Ende muss er sich entscheiden, ob er es seiner religiösen Familien recht machen will oder seine wahre Identität anerkennt.

Die Kino-Produktion ist hochkarätig besetzt: Garrard Conley wird vom 21-jährigen Nachwuchsschauspieler Lucas Hedges dargestellt, der bislang in erfolgreichen Produktionen wie "Labor Day", "The Zero Theorem", "Grand Budapest Hotel", "Kill the Messenger", "Manchester by the Sea" und "Lady Bird" die Kritiker begeistert hatte. Seine Film-Eltern werden von den australischen Superstars Nicole Kidman und Russell Crowe dargestellt. Der frankokanadische Autorenfilmer, Regisseur und Schauspieler Xavier Dolan, der politisch engagierte australische Sänger Troye Sivan sowie der Musiker Flea, der Bassist der Rockband Red Hot Clili Pepers, spielen ebenfalls mit.

Der Film ist ein Projekt des australischen Multitalents Joel Edgerton, der das Drehbuch schrieb, Regie führt und ebenfalls eine Rolle übernimmt – nämlich die des "Therapeuten", der Homosexuelle "heilen" will. Sein von Kritikern hoch gelobtes Regie-Debüt war der Horrorthriller "The Gift". (dk)



#1 qwertzuiopüAnonym
  • 26.11.2018, 23:19h
  • hmm gibts aus rechtlichen Gründen keinen Link? Oder hab ich einfach was auf den Augen?
  • Antworten » | Direktlink »
  • Anm. d. Red.: Adblocker an? easylistgermany siebt mit schlecht formulietem Filter derzeit alle Videos aus unserer Seite, neben manchen Inhalten der Seitenleiste