Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32438

Ehrliches Geständnis

Shawn Mendes: Stress durch Homo-Gerüchte

Er habe immer wieder das Gefühl, der Öffentlichkeit beweisen zu müssen, dass er nicht schwul sei, räumte der kanadische Popsänger ein. Er hasse diese Seite an ihm.


Der kanadische Popsänger Shawn Mendes wurde durch das Internet bekannt und hat bislang drei Alben veröffentlicht (Bild: Raph_PH / wikipedia)

Der kanadische Popsänger Shawn Mendes macht sich nach eigenen Angaben häufig Gedanken über Gerüchte um seine sexuelle Orientierung. "Ganz tief im Herzen fühle ich, dass ich mich mit einem Mädchen in der Öffentlichkeit zeigen muss, um den Leuten zu beweisen, dass ich nicht schwul bin", sagte der Musiker dem Magazin "Rolling Stone".

"Auch wenn ich in meinem Herzen weiß, dass das nicht schlimm wäre. Es gibt immer noch einen Teil von mir, der das glaubt. Und ich hasse diese Seite an mir", so der 20-Jährige.

Mendes outet sich als "extrem neurotisch"

Die Spekulationen über sein Liebesleben stressten ihn sehr. "Es wäre schön zu sagen, dass mich das nicht stört. Aber das wäre nicht wahr", sagte Mendes ("In My Blood", "Lost in Japan").

Der Kanadier, der auf seinem aktuellen Album über Angstzustände und Panikattacken singt, beschreibt sich selbst als "extrem neurotisch". "Meine größte Angst ist es, morgen aufzuwachen, und keiner interessiert sich für mich."

Shawn Mendes wurde vor allem durch das Internet bekannt, wo er 2012 eine Coverversion von "Hometown Glory" von Adele veröffentlichte. Bereits im Alter von 15 Jahren wurde er von Island Records unter Vertrag genommen. Seine erste Veröffentlichung im Sommer 2014, der Song "Life of the Party", wurde der am häufigsten geteilte Song der Woche bei Twitter und schaffte es auch in die offiziellen Charts von Kanada und den USA. (cw/dpa)



#1 SarkastikerAnonym
  • 27.11.2018, 10:51h
  • Ganz tief im Herzen habe ich auch immer das Gefühl, ich müsste in der Öffentlichkeit mit meinem Partner ständig allen zeigen, dass ich nicht hetero bin.
    Nur hasse ich diese Seite an mir keineswegs.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 daVinci6667
  • 27.11.2018, 11:41h
  • Mein Gaydar schlägt bei ihm aus, ja er erigiert sogar. Klar besteht keine Garantie auf dessen Richtigkeit doch meist stellt sich früher oder später raus, dass mein Gaydar funktioniert.

    Auf diesen Shawn Mendes bin ich über Spotify gekommen. Da werden einem ähnliche Titel die einem gefallen könnten immer wieder vorgeschlagen. Da singt dann dieser Shawn Mendes zwischen Eli Lieb und Steve. Grand. Auch so ein kleiner Hinweis...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Ith__Ehemaliges Profil
  • 27.11.2018, 13:33h
  • Bin ich der einzige Mensch, der es seltsam findet, wenn sich jemand über Gerüchte beschwert, der im nächsten Atemzug über die Panik berichtet, irgendwann mal keine Beachtung zu finden?

    Das ist wie früher, als die Presse noch Gatekeeper für Informationsverbreitung war, wenn Stars sich über Papparazi beschwert haben, denen sie aber auf der anderen Seite zu verdanken hatten, wie viel sie bei der nächsten Produktion finanziell denn nun wert waren, dank Bekanntheitsgrad.
    Das Eine funktioniert nicht ohne das Andere.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 stromboliProfil
  • 27.11.2018, 16:29hberlin
  • Antwort auf #1 von Sarkastiker
  • warum so allein, wenn nicht ein partner an der seite..

    Gut, "gemeinsam sind wir stark " ,sollte die solidarität fördern.
    Stark werden aber konnten wir immer nur durch uns selbst.
    Eine anstrengung, die uns auch heute keiner nimmt!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 motzerinAnonym
  • 27.11.2018, 20:09h
  • Ich finde einfach solche Gerüchte sollen die Menschen/Leute für sich behalten.
    Die geht das Leben anderer einen feuchten scheiss an.
    Kann man den die (Stars) oder so nicht einfach ihr leben leben lassen?
    Wenn Er etwas sagen will oder auch andere soll man von sich aus tun und nicht wenn man bedrängt und mit fragen überhäuft wird.

    Hätte noch viel mer zu sagen aber lasse es lieber.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TheDadProfil
  • 28.11.2018, 00:14hHannover
  • Antwort auf #5 von motzerin
  • ""Ich finde einfach solche Gerüchte sollen die Menschen/Leute für sich behalten.""..

    Es gibt Gerüchte..
    Und es gibt ein Gaydar..

    Vom erstem öffentlichem Auftreten eines Tom Daley bei einer Weltmeisterschaft bei der ich ihn wahrnahm, und sofort wußte, der ist schwul
    (im gegensatz zum gerücht welches sagt der muß schwul sein, oder vielleicht ist der schwul !)

    bis zu seinem ComingOut zuerst als Bisexueler und weniger Monate später als Schwuler Mann vergingen ein paar Jahre..
    Inzwischen ist er mit seinem Mann glücklich verheiratet, und sie sind ebenso glückliche Eltern..

    Shawn Mendes ist noch jung, und hat den Kopf voll mit völlig anderen Sachen, wie der Karriere z.B...

    Ich will jetzt nicht gehässig sein, aber kommt ein kleiner Karriere-Knick, oder eine kleine "Auszeit" die er sich nimmt, dann kommt danach auch das Outing..
  • Antworten » | Direktlink »