Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=32492
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Tumblr: Zensur von LGBTI-Inhalten?


#1 Simon HAnonym
  • 04.12.2018, 15:50h
  • Tumblr ist doch eh tot. Die haben sich selbst ruiniert. Und jetzt geben die sich noch den Gnadenstoß.

    Und generell ist von diesen prüden US-Netzwerken (Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr, etc.) nicht viel zu halten. Wie schon im Artikel steht, werden schwule Küsse, Bilder gleichgeschlechtlicher Hochzeiten, etc. schnell als "anstößig" markiert oder sogar gelöscht.

    So ist das in den USA: rufe zum Kauf von Waffen auf und alles ist super. Aber ein Kuss ist sofort Pfui...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Ith__Ehemaliges Profil
#3 tchantchesProfil
  • 04.12.2018, 18:26hNaseweishausen
  • Weiß jemand, wie man seinen Account dort löschen kann? Ich finde nix.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 4noiAnonym
#5 RubinsAnonym
#6 andreAnonym
  • 05.12.2018, 14:48h
  • Twitter reicht mir voll. Unglaublich, was dort Gays, für Ferkeleien, ungeniert, ins Netz stellen. Manchmal richtig geil. Aber immer irgendwie witzig. Dann ist mal ein Account gesperrt. Dann gibts 100 Neue. Ein "seriöser" Pornofilm, mit immer den gleichen langweiligen Darstellern ist nichts dagegen. Die 2:20min die auf Twitter erlaubt sind reichen für Spaß.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ExtumblrAnonym
  • 05.12.2018, 15:12h
  • Aber Hakenkreuze und rassistische Posts sind weiterhin kein Problem.
    So long, and thanks for all the dick.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 NausEAnonym

» zurück zum Artikel