Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32548

RTL

"Deutschlands backende Tunte" wird zum Quotenflop

"Hauptsache süß" verliert wegen schlechter Quoten seinen guten Sendeplatz am Sonntagnachmittag. Künftig muss man für René Oliver früh aufstehen.


Für die RTL-Zuschauer reist René Oliver durch die Republik, aber kaum jemanden interessiert es… (Bild: MG RTL D)

Da die Zuschauerbeteiligung bei "Hauptsache süß" in den letzten drei Wochen "erschreckend schwach" (quotenmeter.de) ausgefallen war, zieht RTL die Reißleine. Das Format mit dem schwulen Food-Kolumnisten René Oliver, das bislang am Sonntagnachmittag zu sehen war, erhält daher einen neuen, weniger attraktiven Sendeplatz: Die nächste Folge, die im Ruhrgebiet spielt, wird am Sonntag bereits um 7.45 Uhr bei RTL zu sehen sein. Die letzte der sechs Episoden (Bergisches Land) läuft dann am Tag vor Heiligabend ab 9.30 Uhr.

Der Marktanteil der Backshow ist seit der ersten Sendung Mitte November in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen von ohnehin nicht berauschenden 7,3 Prozent auf zuletzt 3,3 Prozent gesunken. Damit liegt die Show weit unter den Durchschnittsmarktanteilen von rund zwölf Prozent. Insgesamt wollten die letzte Folge nur 550.000 Menschen sehen.

"Hauptsache süß" ist die erste eigene RTL-Sendung von René Oliver, der sich selbst als "Deutschlands backende Tunte" bezeichnet (queer.de berichtete). In der Sendung reist der 24-Jährige durch deutsche Regionen, um den besten Hobbybäcker zu finden. Wegen der schlechten Quoten gilt es jetzt als praktisch ausgeschlossen, dass die Show eine zweite Staffel erhält.

Statt Backshow zeigt RTL Wiederholungen

Ein Grund für den Flop könnte auch das aus Quotensicht schlechte Umfeld sein, in dem "Hauptsache süß" gezeigt wird. Die Sendung "Unsere gemeinsame Wohnung", die unmittelbar vor René Olivers Show gezeigt wurde, konnte zuletzt auch nur schlechte Marktanteile einfahren und wurde daher ebenfalls auf den Sonntagmorgen verschoben. RTL zeigt stattdessen am Nachmittag Wiederholungen von eigenproduzierten Formaten wie "Das Supertalent", "Bauer sucht Frau" oder "Die 25".

Wer nicht am Sonntagmorgen wegen der Show früh aufstehen will, kann die Sendung nach der Ausstrahlung auch bei TVNow ansehen (kostenlos, mit Werbung). (cw)



#1 Lizfriede MohnspringerAnonym
  • 12.12.2018, 20:53h
  • War doch klar, gegen "Das große Backen" auf RTLs Mitbewerber Sat.1 mit Enie van de Meiklokjes steht "Hauptsache süß"sowieso auf verlorenem Posten!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Homonklin44Profil
  • 13.12.2018, 08:26hTauroa Point
  • Die sollten sich mal ne Show überlegen mit Trainingstipps oder Ernährungsberatung, und wie man im Gym nen tollen Bizeps oder nen Sixpack trainiert.

    Da schauen nicht nur mehr Schwule zu, wetten dass?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AndreasKAProfil
  • 13.12.2018, 09:16hKarlsruhe
  • ... ich wüsste jetzt nicht, was unwichtiger wäre ... und frage mich in diesem Moment, warum ich das hier eigentlich kommentiere ... ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FckAfdAnonym
#5 SheilaWAnonym
  • 13.12.2018, 16:35h
  • Das ist aber auch kein Wunder.... die Deutsche Fernsehlandschaft ist so innovativ wie ein Sack Mehl und ich glaube daran wird sich in Zukunft auch nichts ändern.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 giliatt 2Anonym
  • 14.12.2018, 23:08h
  • TV ist überfüllt, geradezu überfrachtet, mit Koch- und Backsendungen, die dem Zuseher mittlerweile bannig auf den Sack oder auf die Muschi - wir müssen auch hier gendern - gehen. Darunter gibt es sicherlich sehr gute Formate, die für die Hauptsendezeit taugen. "Hauptsache süß" gehört mit Sicherheit nicht dazu. Die Reihe ist viel zu billig angelegt.
    Im Regionalfernsehen der ARD (Hessen, Hamburg, Bremen, Bayern etc...) wird täglich nachmittäglich gezeigt, wie Hausfrauern oder fleissige Hofcafè-Betreiberinnen tolle Torten backen für regionale oder touristische Konsumer/innen. Jared Dibaba schleckert da, um nur Einen zu nennen. Die von Folge zu Folge adipös zulegende RO in ihrrem pinken Jäckchen hat da keine Chance als backende, bäckenrnde oder konditorende Tunte.. Das Format ist schlchtweg ausgereizt. Die Reihe gehört also entweder eingestellt, oder eingetaktet in ein nach- oder vormittagliches quotenfernes Normal- oder Berichterstattungsfernsehen.
    "HAUPTSACHE SÜSS" IST DEFINITIV SCHROTT.
    RO ist ein untauglicher Präsentator/Moderator mit seinen Huchs und Hachs und Schnauferln.
    Nee. Nee. Nee. Nicht angenehm unterhaltsam.
  • Antworten » | Direktlink »