Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=32591
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Erhält Berlin einen Rio-Reiser-Platz?


#2 GronkelAnonym
  • 19.12.2018, 11:07h
  • Diese Umbennungen halte ich für vollkommen überflüssig. Es bedeutet für die Anwohner nur Ärger und Aufwand und alle Unternehmen haben dazu noch deutliche Kosten wenn alle Geschäftsunterlagen angepasst werden müssen.
    Was mich aber dann am meisten stört ist die inkonsequenz. Erst soll eine geschlechter Parität erreicht werden wodurch Umbenennungen stattfinden und die Bewohner oben genannte Nachteile haben und nun, wenn es der politischen Ecke genehm ist, wird der selbst beschlossene Grundsatz über Bord geworfen.
    Symbolpolitik auf kosten der Bürger ersetzt reale Politik. Die Verwaltung in Berlin funktioniert nicht mehr aber Straßen werden umbenannt.
    Da kommt man sich vor wie in Schilda.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel