Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32689

Krimi

Monika Seyfarth ermittelt wieder

Neu in der "quer criminal"-Reihe des Querverlags: Markus Dullins Roman "Dass niemand weiß..." beginnt mit einer zerstückelten Männerleiche in einem Berliner Park.


"Dass niemand weiß ..." ist im Berliner Querverlag erschienen

In einem Berliner Park entdeckt ein Spaziergänger die zerstückelte Leiche eines Mannes. Mehr jedoch als der grausame Mord beschäftigt Kriminalhauptkommissarin Monika Seyfarth der mit einigem Aufwand hergerichtete Tatort. Der Oberkörper des Toten steckt aufrecht in einem Loch und um ihn herum liegen sieben Steine kreisförmig angeordnet. Mit der zweiten Leiche, die an einem ähnlich mysteriösen Ort gefunden wird, verhärtet sich der Verdacht, dass in Berlin ein Serienkiller sein Unwesen treibt.

Zwischen den Opfern aber bestehen keinerlei Verbindungen und der einzige Hinweis auf den Täter verbirgt sich in den rätselhaften Inszenierungen seiner Morde. Um den Serienmörder zu stellen, muss Kriminalhauptkommissarin Seyfarth das Geheimnis der Tatorte lösen. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, bei dem ihr der Mörder mit jeder grausamen Tat einen Schritt voraus zu sein scheint.

Ängste der Kindheit im Dickicht der Großstadt

Als Monika Seyfarth die perfide Gemeinsamkeit hinter den Morden endlich erkennt, werden nicht nur in ihr die Ängste einer Kindheit zum Leben erweckt, die seit den Gebrüdern Grimm in jedem von uns schlummern.

Der Autor Markus Dullin, geboren in Berlin, lebt nach einem dreijährigen Aufenthalt in Nairobi/Kenia wieder in seiner Heimatstadt. Er studierte Anglistik und Wirtschaftswissenschaften. Im Querverlag erschienen bisher die Romane "Schwarzlicht" (2002), "Fluchtverdacht" (2004), "Der Fremde in mir" (2006) sowie "Im letzten Licht der Dämmerung" (2015). In der Reihe "quer criminal" wurden bisher vier Kriminalromane rund um die Hauptkommissarin Monika Seyfarth veröffentlicht. (cw/pm)

Infos zum Buch

Markus Dullin: Dass niemand weiß… Kriminalroman. Aus der Reihe "quer criminal". 320 Seiten. Softcover. 11,3 cm x 18,2 cm. Querverlag. Berlin 2018. 14,00 €. ISBN: 978-3-89656-266-1 (E-Book: 9,99 €. ISBN: 978-3-89656-651-5)


#1 Ralph
  • 14.01.2019, 11:23h
  • Markus Dullin neigt mitunter zu grausamster, schockierender Brutalität, was "seine" Morde und die Auffindesituationen der Leichen angeht, insbesondere wenn er sie in Einzelteile zerstückelt über die Stadt verteilt. Ich habe das Gefühl, da lebt jemand eigene Phantasien aus, so etwa wie im "Schweigen der Lämmer". Nach "Leichen-Puzzle" (ein Titel, der nicht zu viel verspricht, ein Roman, dessen Lektüre ich infolge Entsetzens über so viel grauenhafte Phantasie abgebrochen habe) tu ich mir diesen Autor nicht mehr an. Sein erster Krimi "Tödliche Aussicht" ist gut und empfehlenswert. Der Roman "Schwarzlicht" ist ein noch erträglicher Schocker. Darüber hinaus - nein danke.
  • Antworten » | Direktlink »