Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32706

USA

Erster offen schwuler Gouverneur vereidigt

Ein historischer Tag in Denver: Zum ersten Mal in der rund 243-jährigen US-Geschichte hat ein offen schwuler Gouverneur seinen Amtseid abgelegt.


Jared Polis hatte noch Zeit, während der Zeremonie zu seiner Amtseinführung ein Selfie zu machen (Bild: Twitter / @jaredpolis)

Jared Polis ist am Dienstag als 43. Gouverneur von Colorado vereidigt worden. Er ist nicht nur der erste offen schwule Regierungschef eines amerikanischen Bundesstaates, sondern auch der erste jüdische Gouverneur in Colorado. Bei der Amtseinführung vor dem Kapitol in Denver war sein Ehemann Marlon Reis anwesend, der von den regionalen Medien als "First Husband" vorgestellt wurde. Auch die beiden Kinder des Paares, Cora und Caspian, nahmen an der Zeremonie teil.

Twitter / GovofCO | Der neue Denver-Clan: Die Polis-Familie kurz vor der Amtseinführung auf der offiziellen Twitter-Seite des Gouverneuramtes

Der 43-jährige Demokrat hatte Anfang November die Gouverneurswahlen klar gegen seinen republikanischen Kontrahenten Walker Stapleton gewonnen (queer.de berichtete). Zuvor war der Selfmade-Millionär zehn Jahre lang Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus gewesen. Im Parlament hatte er sich für viele Herzensanliegen linksliberaler Amerikaner engagiert, darunter LGBTI-Rechte, höhere Ausgaben in der Bildungspolitik und die Legalisierung von Cannabis.

Polis' Motto: "Colorado for All"

In seiner Antrittsrede versprach Polis, die Gesundheitsversorgung zu verbessern, Schulen mehr Finanzmittel zur Verfügung zu stellen und den Schutz der Umwelt zu einer Priorität zu machen. Sein Motto laute "Colorado für alle".

Direktlink | Lokalmedien berichteten live über gesamte Amtseinführungszeremonie in Denver

Zwar ist Polis der erste offen schwule Politiker, der in ein Gouverneurs-Amt gewählt wird, allerdings war mit Jim McGreevey bereits ein weiterer schwuler Demokrat Regierungschef – er war 2002 bis 2004 Gouverneur des Bundesstaates New Jersey. Der damals mit einer Frau verheiratete Demokrat outete sich allerdings erst, als die Presse über eine Affäre mit einem Mann berichtete ("Die Wahrheit ist, dass ich ein schwuler Amerikaner bin") – und erklärte am gleichen Tag seinen Rücktritt (queer.de berichtete).

Erste und bislang einzige LGBTI-Gouverneurin, die ihre sexuelle Orientierung nicht versteckte, ist die bisexuelle Demokratin Kate Brown, die 2015 nach dem Rücktritt von John Kitzhaber das Amt als Regierungschefin des Bundesstaates Oregon übernahm. Sie muss sich alle zwei Jahre Wahlen stellen – und konnte 2016 und 2018 ihre republikanischen Widersacher deutlich auf Distanz halten.

Denver verbietet Homo-"Heilung" von unter 18-Jährigen

Fast gleichzeitig mit der Amtseinführung von Polis hat der Stadtrat von Denver einstimmig beschlossen, die "Heilung" von homosexuellen Jugendlichen zu verbieten. Die Hauptstadt ist die erste Gemeinde in Colorado, die diesen Schritt wagt. Bislang haben 14 der 50 US-Bundesstaaten sowie dutzende Städte diese Praxis untersagt. Das Vorhaben von Abgeordneten in Kalifornien, "Konversionstherapien" nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene zu untersagen, ist vergangenes Jahr von ihnen zunächst wieder zurückgezogen worden (queer.de berichtete). LGBTI-Gegner argumentieren, ein Totalverbot der Homo-"Heilung" verstoße gegen die in der US-Verfassung garantierte Rede- und Religionsfreiheit. (dk)



#1 Patroklos
#2 TomDarkProfil
#3 Patroklos
#4 VorschlagAnonym
#5 TheDadProfil