Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=32751
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Duterte: Katholische Bischöfe sind "Hurensöhne" und "schwul"


#6 Miguel53deProfil
  • 15.01.2019, 23:31hOttawa
  • Antwort auf #4 von Bonifatius 49
  • Es ist gut, dass inzwischen jeder Leser hier weiß, dass Bonifatius alias alias alias, immer nur copy/enter klickt und dann nur wenige Infos ändert. Insofern, wen interessiert schon das Gebabbel von gestern und vorgestern?

    Die RKK, in die unser so egoistische Christ Gerd zurückkehren möchte, ändert als Ganzes gar nichts. Es ist nett, wenn es in unseren Breitengraden einige, wenige Ausnahmen gibt. Die Regel ist allerdings eine ganz andere und geht vom üblichen Hass bis zur Forderung nach der Todesstrafe in manchen Ländern.

    Von daher immer wieder ergötzlich, wie der Münsterländer seine eigentlichen Glaubensbrüder vehement verteidigt.

    Was hier anzumerken bleibt ist einfach nur, dass Duterte genau das ist, wie alle seine politischen Brüder im schlechten Geiste auch, was er den Vertretern der RKK vorwirft: ein H.rensohn (wobei ich das prinzipiell nicht als Schimpfwort nie benutzen würde, nur in diesem Fall, um den Spieß umzudrehen).

    Lauter ekeliges Pack, das eigentlich gemeinsam, aber isoliert vom Rest der Welt, an einem Ort und als schlechtes Beispiel leben sollte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel