Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32778
  • 19. Januar 2019, 06:10h, noch kein Kommentar

Die Schwulenberatung Berlin sucht im Rahmen eines Werkvertrags zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine externe

Wissenschaftliche Begleitung / Evaluation des Projektes "WAY – Vom Willkommen zum Ankommen. Yallah!".

Das Projekt
LSBTI* (lesbisch, schwule, bisexuelle, trans* und inter* geschlechtliche) Geflüchtete sind oftmals komplex traumatisiert. Auch in Deutschland sind sowohl Homo-,Transfeindlichkeit als auch Rassismus/ Fremdenfeindlichkeit eine Realität. Die bestehenden Angebote für diese vulnerablen Zielgruppen reichen nicht aus, mit fatalen Auswirkungen: Verzögerung von Inklusionsschritten, Chronifizierung von Folgeerkrankungen, Suizidalität, Selbstheilungsversuche mit legalen oder illegalen Substanzen

Ziele:
Ermöglichung eines Umgangs von LSBTI* Geflüchteten mit ihren Traumatisierungen und einer selbstständigen Lebensführung.

Maßnahmen:
- Stärkung der Traumafachberatung und Aufbau eines psychosozialen Behandlungszentrum inklusive Psychotherapien
- Öffnung der Eingliederungshilfe nach §53/54 SGB XI der Schwulenberatung Berlin inklusive Bau betreuter Wohngemeinschaften
- Berufsbegleitende Qualifizierung von Mitarbeitenden der Schwulenberatung Berlin mit Fluchterfahrung (Duales Studium der sozialen Arbeit, Zertifikatskurse psychosoziale Beratung, internes Curriculum)
- Öffnung weiterer interner Beratungsangebote mittels LSBTI* sensibler Sprachmittlung

Aufgaben der Wissenschaftlichen Begleitung/Evaluation
- Evaluation der Inklusionsschritte von geflüchteten LSBTI*
- Professionelle Begleitung der Schwulenberatung Berlin bei der weiteren transkulturellen Öffnung
- Partizipative Entwicklung von geeigneten Indikatoren zum Messen der Wirkungsziele laut bewilligtem Förderplan
- Eigenverantwortliche und selbstständige Durchführung und Auswertung anhand der entwickelten Indikatoren mittels Fokusgruppen, qualitativen Interviews, quantitativen Erhebungen u.a. der verschiedenen Teilzielgruppen und beteiligten Akteur*innen
- Erstellen von Zwischenberichten
- Erstellen eines Abschlussberichtes über die Wirkung der Maßnahmen laut Förderplan
- Aufbereitung der Evaluationsergebnisse für die Öffentlichkeit

Anforderungen:
- Angesprochen sind Selbstständige und Institute
- Abgeschlossenes (wissenschaftliches) Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikation,
- Einschlägige Erfahrungen in der Entwicklung und Durchführung von partizipativen Begleitevaluationen (drei Beispiele/Referenzen)
- Explizite Kenntnisse von LSBTI* Lebenswelten
- Explizite Kenntnisse von asyl- und fluchtspezifischen Themen
- Auseinandersetzung mit und Reflexion zu Rassismus, Homo- und Trans*feindlichkeit
- Auseinandersetzung mit sexueller und geschlechtlicher Identität

Laufzeit
01.01.2019 – 31.12.2021

Förderung:
Das Projekt "WAY- Vom Willkommen zum Ankommen. Yallah!" inklusive wissenschaftlicher Begleitung wird durch die SKala-Initiative gefördert. SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO. SKala fördert etwa 100 gemeinnützige Organisationen mit insgesamt bis zu 100 Millionen Euro in den Bereichen Inklusion und Teilhabe, Engagement und Kompetenzförderung, Brücke zwischen den Generationen sowie Vergessene Krisen. Unterstützt werden ausschließlich Organisationen, die gegenüber PHINEO eine große soziale Wirkung nachgewiesen haben.

Angebotsfrist und Adresse:
Bitte senden Sie Ihr Angebot bis Sonntag, den 03. Februar 2019
- per Email an: jobs@schwulenberatungberlin.de
- oder per Briefpost an: Schwulenberatung Berlin gGmbH, z.Hd. Stephan Jäkel, Niebuhrstraße 59/60, 10629 Berlin

Zuschlag:
Den Zuschlag erhält das wirtschaftlichste Angebot aus Preis, Qualifikation und Erfahrungen.

Weitere Informationen erhältlich bei Stephan Jäkel, s.jaekel@schwulenberatungberlin.de