Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=32785
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CSU will für Lesben und Schwule attraktiver werden


#20 IchbinguidoAnonym
  • 20.01.2019, 23:17h
  • Eine Partei, die mit ihrer Nabelschnur unauflösbar am Katholizismus hängt - eine Partei, deren Parteichef in öffentlichem Aktionismus Christen-Kreuze an Behördenwände nageln läßt und damit (Trennung von Kirche und Staat) grundgesetzwidrig handelt - eine Partei, die seit Homo-Hasser Strauß immer und nur gegen Schwule gehetzt und (Pardon) gekotzt hat - eine Partei, deren Führungspersonal regelmäßig im schwulenfeindlichen Vatikan auf den Knien herumrutscht - eine Partei die 1/4 ihrer Wählerschaft bei den letzten Wahlen verloren hat und nun neues Stimmvieh sucht - eine Partei, deren Führer tausende Flüchtlingsleichen im Mittelmeer hinnimmt, weil dadurch ein paar weniger Migranten nach Bayern "hereinströmen" ...... DIE WILL SICH PLÖTZLICH um Schwule und Lesben kümmern???? Der jetzige Ministerpräsident und Parteichef ist ein ganz durchtriebenes Pokerface, der jetzt den lieben Onkel mimt und der noch vor wenigen Monaten à la Bannon nationalistisch herumkrakeelt hat, kaum unterscheidbar von Typen wie Gauland, Weidel & Co. Diesem machtgeilen Polit-Schauspieler (Starrolle in Dahoam is Dahoam) glaube ich doch KEINE SILBE.

    PS. Wir kennen dieses hinterfxxxige Ranschleimen an Schwule und Lesben, wenn's grad notwendig wird, von unserer zauberhaften FDP.

    Vorsicht Satire:

    volkundglauben.blogspot.com/2019/01/csu-synode-wahlt-markus-
    soder-zum.html
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel