Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32841
powered by

Heimkino

Ein berührender Film über körperliche und intellektuelle Verführung

In Christophe Honorés neuem Film "Sorry Angel" verliebt sich Nachwuchsfilmemacher Arthur im Jahr 1993 in den deutlichen älteren, HIV-positiven Schriftsteller Jacques.


In "Sorry Angel" geht es um die große Liebe, aber auch um Cruising und Dreier (Bild: Edition Salzgeber)

Paris, 1993. Der Schriftsteller Jacques ist Mitte 30, teilt sich das Sorgerecht für seinen kleinen Sohn Louis mit dessen leiblicher Mutter und versucht, sich das Leben nicht zu sehr von seiner HIV-Infektion diktieren zu lassen.


Die Edition Salzgeber hat "Sorry Angel" mit deutschen Untertiteln auf DVD, zum Download und als Stream veröffentlicht

Auf einer Lesung in der Bretagne lernt er den Nachwuchsfilmemacher Arthur kennen, der gerade beginnt, sich von den Fesseln der Provinz zu befreien. Arthur verliebt sich auf den ersten Blick in den geheimnisvollen Autor. Doch Jacques zögert, sich auf die Beziehung mit dem deutlich jüngeren Mann einzulassen. Auch weil er ahnt, dass ihnen dafür nicht mehr viel Zeit bleiben würde…

Christophe Honoré zählt seit seinen Kritikerlieblingen "Meine Mutter" (2004) und "Chanson der Liebe" (2007) zu den aufregendsten europäischen Regisseuren seiner Generation. Sein neuer Film, der im Wettbewerb von Cannes uraufgeführt wurde, ist ein intimes und generationenübergreifendes Zeitstück über das Leben in der Pariser Bohème in der Hochphase der Aids-Krise. In den Hauptrollen glänzen mit Pierre Deladonchamps ("Der Fremde am See") und Vincent Lacoste ("Jungs bleiben Jungs", "Eden") zwei Hoffnungsträger des jungen französischen Kinos.

"Sorry Angel" ist ein zärtlicher und zutiefst berührender Film über körperliche und intellektuelle Verführung, übers Jungsein und Altwerden, über die große Liebe und den Mut, bis zuletzt seinen Gefühlen zu folgen. (cw/pm)

Direktlink | Offizieller deutscher Trailer

Infos zum Film

Sorry Angel. Spielfilm. Frankreich 2018. Regie: Christophe Honoré. Darsteller: Vincent Lacoste, Pierre Deladonchamps, Denis Podalydès, Thomas Gonzalez, Tristan Farge. Laufzeit: 132 Minuten. Sprache: französische Originalfassung. Untertitel: Deutsch (optional). FSK 16. Edition Salzgeber.


#1 lindener1966Profil
  • 29.01.2019, 00:54hHannover
  • ich wohne in Hannover, mein Mann in Berlin. Hier lief der Film nur einmal an einem einzigen Tag! In Berlin drei Wochen lang (ca.) in verschiedenen Kinos, vor allem aber im Delphi Lux. Das macht mindesten 20 Vorstellungen.
    Da mein Mann den Film nicht sehen wollte und ich die einzige Vorstellung in Hannover verpasst hatte (schon ein paar Wochen vor dem offiziellen Kinostart) , muss ich mir jetzt die DVD kaufen, was ich gerne mache. Aber Hannover hat ca. ein sechstel der Einwohnerzahl Berlins und ist eine der zentralsten Städte Deutschlands. Klar, dass es nur wenige Kopien gibt, aber eine einzige Vorstellung ist einfach eine Frechheit.
  • Antworten » | Direktlink »