Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3299
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Iran: neue Exekution angekündigt


#1 SSJ3 VegotenksAnonym
  • 17.08.2005, 16:09h
  • ich glaube jetzt hackt es langsam aber sicher wrklich o.O erst ne runde atombomben, dann seit 1979 son komisches regime dann letzten monat das hängen der beiden jugendlichen und jetzt das hier? kann da nicht irgendwie mal ne armee reinmarschieren, ne atombombe draufgeworfen werden oder zumindest ein verdammtes SEK oder SWAT team wenigstens die beiden da raus holen???

    schei** verdammte verfi**te FUNDAMENTALISTEN!!!! wieso gibts sowas immer noch?! :(

    cya v3g0
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Stefan K.Anonym
  • 17.08.2005, 16:21h
  • An meinen Vorgänger: Sorry, aber ich finde das mit der Atombombe maßlos übertrieben, weil wenn eine Atombombe auf den Iran losgeht sterben nicht nur zahlreiche Iraner, sondern auch Menschen in der Umgebung. Ein Atomkrieg könnte das Ende der Menschheit bedeuten. Was eher helfen würde, wäre wenn solche Vereingungen wie UNO, amnesty international oder auch die Bundesregierung sich einschalteten und Protestbriefe an den Iran schicken würden. Wetten, dass morgen in der Blöd-Zeitung wieder irgend ein gelogener Mist darüber drinsteht?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Wolfgang R.Anonym
  • 17.08.2005, 16:40h
  • Was können wir denn nur machen,ich fühle mich völlig hilflos.Es ist so barbarisch,wir könne doch nicht alle zusehen,wie wieder zwei junge Männer von einem Staat ermordet werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 tzhomasAnonym
#5 Ignoriert Daniel(a)!!Anonym
  • 17.08.2005, 18:52h
  • ignorieren ist das beste, dann ärgert er sich noch mehr und bekommt vielleicht nen herzinfarkt;)))))))
  • Antworten » | Direktlink »
#6 antosAnonym
  • 17.08.2005, 20:23h
  • By the way: TV-TIPP

    Wer ein besseres Gespür dafür bekommen möchte, wie im iranischen Khomeinismus mit Oppositionellen umgegangen wird, dem empfehle ich die Reportage über den Mord an Parvaneh und Darioush Forouhar, die heute abend (wieder) im Ersten gezeigt wird. Beide wurden im November 1998 in ihrem Tehraner Haus überfallen und mit Messern regelrecht zermetzelt. Die Beerdigungszeremonie geriet zu einer Demonstration für Aufklärung des Mordes und ein demokratisches Iran - über 100.000 Menschen nahmen daran teil. Das alles hinderte aber den korrupten Staatsapparat nicht, weitere Morde an Oppositionellen anzuordnen [sog. Kettenmorde].

    Titel: Auftragsmord im Namen Gottes - Tode in Teheran
    Sender: ARD
    Zeit: 17.08., 0.30 - 1.15 Uhr

    Ihre in Deutschland lebende Tochter Parastou kämpft seit Jahren für die Aufklärung dieses grausamen Mordes. Infos zu ihrem Engagement gibts auf ihrer Website:

    www.parastou-forouhar.de
  • Antworten » | Direktlink »
#7 antosAnonym
  • 17.08.2005, 21:33h
  • Hintergrundinfo [für die, die's interessiert]:

    Die politische Verantwortlichkeit an diesen Morden reicht bis zum ehemaligen iranischen Präsidenten A. H. Rafsandjani (der gerade bei den letzten Präsidentschaftswahlen wieder angetreten ist - und in der westlichen Presse wahlweise als 'Pragmatiker' oder sogar - in besonderer Verblendung - als 'iranischer Gorbatschov' [Katajun Amirpur] gefeiert worden ist.

    Einer, dem diese Zusammenhänge keine Ruhe gelassen haben und der sie deswegen publiziert hat, ist der iranische Journalist Akbar Ganji. Dafür wurde er wegen Propaganda gegen den islamischen Staat, Beleidigung der Staatsführung und Verstoß gegen die nationale Sicherheit zu zehn Jahren Haft im berüchigten Tehraner Evin-Gefängnis [dem Terror-Ort für alle politisch mißliebigen Personen] plus fünf Jahren Verbannung verurteilt. Später wurde seine Strafe auf 6 Jahre verkürzt.

    Heute, und zwar exakt heute, am 17.08.2005, liegt Ganji im Milad-Krankenhaus - am 68. Tag seines Hungerstreiks gegen das iranische Regime...und kurz vor seinem Tod.

    Sehr lesenswert sind seine offenen Briefe an die "free people of the world":

    Brief 1:

    freeganji.blogspot.com/2005/07/

    letter-to-free-people-of-world.html

    Brief 2:
    freeganji.blogspot.com/2005/07/

    second-letter-to-free-peop_
    112140007861549830.html

    Mehr zu Ganji:

    en.wikipedia.org/wiki/Akbar_Ganji


    www.wdr.de/tv/kulturweltspiegel/

    20050724/4.html

    priceofthefreedom.blogspot.com/


    www.releaseganji.net


    freeganji.blogspot.com


    "Maybe the elimination of this writer satisfies the leader. But one must not be afraid from a death for freedom, democracy and respect of human rights. Play with death started much earlier. One can not stop the flood of freedom. Be sure that the dawn of freedom would soon appear and children of Iran would stand witness to a regime respectful of human rights." [Ganji, Manifest 22505]
  • Antworten » | Direktlink »
#8 soßenbinderAnonym
#9 BjörnHHAnonym
  • 18.08.2005, 09:05h
  • Ich finde es unglaublich, wie ein Staat, der seine Bürger foltert und hinrichtet, mit Wirtschaftsbeziehungen und Geld rechnen kann. Jede/r der/die unter diesem "Mullah-Regime" leidet oder stirbt, leidet oder stirbt wegen Öl.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Stefan K.Anonym
  • 18.08.2005, 09:20h
  • Gottes für die armen Brüder. Wieder sterben zwei Menschen zu Unrecht, obwohl sie nichts dafür können, dass sie anders sind, werden sie gequält. Gibt es gottlosere menschenverachtendere Haltungen als Fundamentalismus, Faschismus, Antisemitismus, Rassismus, Chauvinismus und wie die ganze rechtsradikale Ecke heißt? Es wird langsam Zeit, dass die Menschen einsehen, dass die Religion niemals über Politik und Wirtschaft und vor allem niemals über den Menschenrechten stehen darf. Ein sichtbarer Teil Europas hat schon mal den Anfang gemacht; man sieht, wie Menschen aus der Kirche austreten, weil ihnen die Kirchensteuer zu hoch ist, weil sie enttäuscht wurden oder weil sie sich vom Papst diskriminiert bzw. beleidigt oder gekränkt fühlen. Hoch lebe der Fortschritt!
  • Antworten » | Direktlink »
#11 wolfAnonym
  • 18.08.2005, 10:30h
  • und die welt schaut zu !!!!!! es ist ungeheuerlich !!!!!
    also wird es höchste zeit, in unserem land die menschenrechte ( auch für homos) herzustellen, damit sich dieser, unser staat prinzipiell verpflichtet fühlt, solche ungeheuerlichkeiten zu unterbinden.
    wie ist es möglich, dass in den 70zigern eine globale völkerverständigung wahrscheinlicher erschien, als heute ???
    30 jahre später haben es die konservativen kräfte (weltweit) wieder geschafft das ruder herumzureissen.
    menschenrechtler haben heute mehr probleme als damals. wir sollten uns die mühe machen, das internet für proteste zu nutzen um eine "solidargemeinschaft" zu bilden, die diesen machenschaften einhalt gebietet.
    ich hoffe, das es nicht zu diesen, auch noch angekündigten, exekutionen kommt !!!

    da wäre doch der tolle papst mal dran ???
  • Antworten » | Direktlink »
#12 RaoulAnonym
#13 UweAnonym
  • 18.08.2005, 14:41h
  • Der Gedanke, die beiden mit einem SEK rauszupauken und das Unrechtsregime damit vor der ganzen Welt vorzuführen ist schon irgendwie reizvoll...
    Aber wer solls machen?
  • Antworten » | Direktlink »
#14 UweAnonym
  • 18.08.2005, 14:49h
  • Aber nun mal ernsthaft:

    Wirtschaftssanktionen und eine einstimmige Verurteilung solcher staatlichen Morde sollten das Mindeste sein. Ich fürchte, selbst daraus wird nichts.

    Homophobie ist im Prinzip das Gleiche wie Rassismus. Die Gemeinsamkeiten sind größer als die Unterschiede!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 queeryAnonym
  • 18.08.2005, 15:24h
  • @uwe: leider ist unser staat vom öl abhängig. was gibt es in dem land?? öl.

    solange das noch sprudelt(>30 jahre) wird sich NICHTS ändern. denn wenn die ihren hahn zudrehen, haben wir leider keine alternativen
  • Antworten » | Direktlink »
#16 PeterAnonym
  • 18.08.2005, 16:08h
  • Solange eine Regierung im Iran von der Deutschen Rot-Grüne Regierung hofiert wird und dieses Thema nicht ansprechen wird sich auch da unten nichts verändern! Hallo Herr Volker Beck wo sind Sie den?? Gehen Sie mal nach Theran und sprechen Sie dieses Thema an, dann zuücke ich den Hut vor Ihnen. Wir schrieben Protestbriefe an die Iranische Botschaft leider keine Antworten. Sie als Politiker könnten mehr erreichen, oder haben Sie Angst man könnte Sie dort auch festnehmen???
  • Antworten » | Direktlink »
#17 BENAnonym
  • 19.08.2005, 09:55h
  • Allen Widersachern zum Trotz! Die vielen CSD´s sind - wie man(n) hier wieder sieht - noch immer berechtigt! Auch wenn es uns hier in Deutschland als Schule und Lesben doch gut geht! Nur durch Leute, die vor Jahren schon auf die Strasse gegangen sind können wir heute in einigermassen kalkulierbaren Freiheiten leben! Wenn die zwei wirklich niemandem was getan haben dann sage ICH: Gott vergebe diesen Sündern!
    Das sind für mich keine Menschen mehr! Bei allen gütlichen Versuchen dieses Verhalten verstehen zu wollen - Es geht NICHT!
    Mir wird schlecht - nur bei dem Gedanken daran!
    Solche Länder werde ich nie betreten!
  • Antworten » | Direktlink »
#18 muhammadAnonym
  • 19.08.2005, 21:45h
  • ich finde, die sind doch selber schuld. wenn das in dem land, wo man lebt verboten ist, dann macht man das halt nicht. da muss man sich dann auch nicht nachher beschweren drüber... zum auswandern haben die meisten dieser iran tunten aber auch keinen bock. ist das nun mein problem? sicher nicht.
    p.s. ich hab da lange genug gelebt. schwule szene gibts "da" auch. aber die typen haben echt minderjährige gefoltert.. hängen ist das beste was sie kriegen konnten, gevierteilt werden, wäre besser.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 MichaelAnonym
  • 20.08.2005, 18:02h
  • Bin am Zweifeln:

    Hat der Iran wirklich Interesse an einer Atombombe oder dient das ganze Geplapper den Amerikanern nach Afghanistan und Irak nur als Vorwand um den ungehinderten Zugang zum Oel zu erreichen?

    Sind die letzten 2 Hinrichtungen "nur" wegen Homosexualität oder wegen Raub und Vergewaltiung erfolgt............?

    Haben wir als Europäer wirklich das Recht die Gesetzgebung des Iran zu verurteilen? Haben wir als Deutsche wirklich das Recht über islamische Gerichte zu urteilen? Haben wir vergessen, das es gerade mal 60 Jahre her ist, als nach deutschen Recht und Gesetz Millionen von Menschen umgebracht worden sind, nur weil sie einer anderen Religion angehörten? Haben wir wirklich vergessen, dass vor rund 60 Jahren das Oberhaupt der kath. Kirche zu den Massenmorden in den KZ´s geschwiegen hat? Haben wir wirklich vergessen, dass unsere Grosseltern "nichts gemerkt" haben?
  • Antworten » | Direktlink »
#20 UweBarkAnonym
  • 20.08.2005, 20:45h
  • Bravo Michael, unter all diesen geheuchelten Mitleidsbekundungen endlich mal klare und deutliche Worte.

    Wenn im Iran wirklich die Schwulen so verfolgt werden: Warum zeigen die Jungs aus Teheran dann in den div. Schwulenchats ihre eigenen Bilder mit Emailadresse und Wohnort? Zeigt das nicht, neben Courage, auch ein gewisses Stück von Sicherheit des schwulen Lebens in diesen Ländern?

    Wegen Amerika: Auch in SaudiArabien werden Schwule hingerichtet: Warum wird nun schon seit Wochen einzig das Beispiel aus dem Iran publiziert und breitgetreten, just zu der Zeit, wo der Atomstreit wieder eskaliert?

    Ist das Zufall?????? War es auch Zufall, dass nach dem 11. September in den ganzen USA ein Flugverbot herrschte, lediglich die Familie von Bin Laden durfte fliegen? War es auch Zufall, dass die "Selbstmordattentäter" in GB Rückfahrtickets lösten? Ist es auch Zufall, dass Bild, SAT1 und Welt seit Wochen einen Dauerbeschuss auf SPD und Grüne durchführen, oder steckt da Springer dahinter?
  • Antworten » | Direktlink »
#21 madridEUAnonym
  • 20.08.2005, 22:45h
  • @michael + @uwe bark:
    Auch ich zweifle in unseren "aufgeklärten und demokratischen" Staaten mit zunehmendem Alter immer mehr an einer objektiven Berichterstattung. Oft werde ich das Gefühl nicht los, tendenziös informiert
    zu werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 adrijanAnonym
  • 21.08.2005, 14:51h
  • ich finde es eine schweinerei was in diesen ländern gschieht und wir können nichts als nur zuschauen.

    die welt müsste nicht nur bei flutkatastropfen reagieren, sondern auch wenn menschenrechte verlezt werden.

    alle ländern helfen immer den staaten wie iran etc. wir nehmen ihre flüchtlinge auf etc. aber sie dürfen weiterhin unschuldige menschen hinrichten, weil sie aufs gleiche geschlecht stehen. bei so einem gedanken wird es mir einfach nur schlecht.

    aber unsere regierung, ob deutschland oder schweiz kümmert sich niemand darum, da es ihnen natürlich finanziell nichts bringt. sie können ja nichts verdienen wenn sie ein paar schwule retten.!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#23 queeryAnonym
#24 PierreAnonym
  • 21.08.2005, 19:53h
  • Hallo,
    Todestrafen sind generell nie zu rechtfertigen.
    Allerdings sollten wir zurückhaltend mit den Beurteilungen sein.
    Wer sagt denn, dass die beiden wirklich nicht mehr auf dem Kerbholz haben, als nur Homosexualität. Solange Homosex im Iran hinter verschlossenen Türen stattfindet und nicht groß darüber palavert wird, passiert gar nichts. Das weiß ich definitiv.
    Da sind 100%ig andere Straftaten (z.B. Vergewaltigung, Missbrauch) mit im Spiel. Wir sollten und hüten, für solche Leute Partei zu ergreifen, nur weil man leichtfertig nur homosexuellen Handlungen als Grund für die Strafe unterstellt. Wohlmöglich setzt man sich tatsächlich nur üfr gemeine Kriminelle ein, die zufällig überdies es auch mit Männern treiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 HampiAnonym
  • 22.08.2005, 03:53h
  • an Pierre: Na, das dürfte aber nicht ganz stimmen: Homosexualität an sich ist nun mal im Iran laut Gesetz eine Straftat, ob uns das passt oder nicht. Es war ja in Deutschland bis 1969 auch noch verboten. Frage Dich doch auch mal, warum man hier so wenig über schwule Chinesen liest!!!! Bei über einer Milliarde Chinesen,da müsste es doch vor warmen Chinesen nur so wimmeln....oder sind die Mondgesichter einfach so unattraktiv, dass ich keinen einzigen schwulen Westeuropäer kenne der einen schwulen Chinesen zum Freund hat....??? Kennst Du etwa einen? Ich glaube auch nicht, dass es im Iran noch viele schwule Iraner gibt, wenn schon dann sind es wohl nach Europoa ausgewanderte Iraner die erst hier auf den Geschmack gekommen sind....ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass Homosexualität nicht bei der Geburt entsteht, sondern nur aufgrund eines entsprechenden Umfelds mit den entsprechenden Angeboten, die halt mal in China (Shanghai und Peking mal ausgenommen) und Iran oder Saudi-Arabien so gut wie völlig fehlen....!
  • Antworten » | Direktlink »
#26 PierreAnonym
  • 22.08.2005, 09:55h
  • Klar Hampi, Homosexualität ist in Iran eine Straftat. Trotzdem finden homosexuelle Handlungen zahlreich hinter verschlossenen Türe statt. Deine Annahme, Homosexualität enstünde durch das Angebot ringsum ist absolut falsch.
    Allenfalls dürften Bi-Sexuelle so auf den Geschmack kommen. Die eigentliche homosexuelle Veranlagung ist bei den meisten -zumindest seit früher Kindheit- mainfestiert und unumkehrbar.
    Der Grund, warum man so wenig von schwulen Chinesen oder Arabern liest und hört, liegt einfach darin, dass alles im Verborgenen stattfindet und in den muslimischen Länders Zwangsehen eingegangen werden müssen. Das gilt auch für Männer ab einem gewissen Alter. Ob diese nun schwul sind oder nicht.
    Aber Homosex findet in großem Umfange statt. Ich weiss es aus sicher Quelle. Von Iranern und von Arabern. Bei den letzteren praktischerweise im eigenen Haus, da die eigene Ehefrau keinen Zutritt zu einer Räumlichkeit hat, wo sich fremder männlicher Besuch aufhält. Die Türe darf (und muss) auch abgeschlossen werden, damit nicht durch Zufall z.B. die eigenen Kinder rein stolpern. Praktischer gehts nicht mit dem schwulen Sex. Und nach außen hin ist alles 'normal'. Mein Mann ist Araber... under der muss es wohl wissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 PierreAnonym
  • 22.08.2005, 09:55h
  • Klar Hampi, Homosexualität ist in Iran eine Straftat. Trotzdem finden homosexuelle Handlungen zahlreich hinter verschlossenen Türe statt. Deine Annahme, Homosexualität enstünde durch das Angebot ringsum ist absolut falsch.
    Allenfalls dürften Bi-Sexuelle so auf den Geschmack kommen. Die eigentliche homosexuelle Veranlagung ist bei den meisten -zumindest seit früher Kindheit- mainfestiert und unumkehrbar.
    Der Grund, warum man so wenig von schwulen Chinesen oder Arabern liest und hört, liegt einfach darin, dass alles im Verborgenen stattfindet und in den muslimischen Länders Zwangsehen eingegangen werden müssen. Das gilt auch für Männer ab einem gewissen Alter. Ob diese nun schwul sind oder nicht.
    Aber Homosex findet in großem Umfange statt. Ich weiss es aus sicher Quelle. Von Iranern und von Arabern. Bei den letzteren praktischerweise im eigenen Haus, da die eigene Ehefrau keinen Zutritt zu einer Räumlichkeit hat, wo sich fremder männlicher Besuch aufhält. Die Türe darf (und muss) auch abgeschlossen werden, damit nicht durch Zufall z.B. die eigenen Kinder rein stolpern. Praktischer gehts nicht mit dem schwulen Sex. Und nach außen hin ist alles 'normal'. Mein Mann ist Araber... under der muss es wohl wissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 Stefan K.Anonym
  • 22.08.2005, 13:28h
  • Man hätte es sich ja denken können. Wo Religion wichtiger ist als Menschenrechte und Wirtschaft, da herrscht Mord und Todschlag, und das nicht nur im Vatikan.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 IbrahimAnonym
  • 22.08.2005, 16:46h
  • Also ich kann gar nicht verstehen warum hier so ein Aufschrei gemacht wird? Sonst sind alle hier für Verständnis und Integration von Muslimen, Asyl und Bauten von Koranschulen und Moscheen, vorallen in Deutschland, jetzt halten sich diese Gläubigen an den Geboten des Koran, und alle sind entsetzt über diese Babarischen Täter ja was nun? Last uns Muslimen Leben und wirken wie wir es wollen! Und haltet Ihr euch an die Bibel!
  • Antworten » | Direktlink »
#30 JanAnonym
  • 28.08.2005, 00:02h
  • Seit Mitte Juli gebe ich kurz unnd knapp Anregungen zu aktuellen Ereignissen und Informationen aus aller Welt und hoffe auf einen regen Meinungsaustausch mit euch!
    Sollte ich nicht im Chat sein hinterlasst mir eine Message oder schickt mir ne e- Mail an psychologe22bln@yahoo.de


    Mit Abscheu und äusserster Verachtung vernahm ich am Wochenende die Nachricht, dass in der islamischen Republik Iran zwei Schwule gehängt werden sollen! Weil sie nach dem islamischen Strafrecht der "Scharia" homosexuelle Handlungen vorgenommen haben, die in der Scharia mit dem Tode durch Erhängen verurteilt werden, müssen diese zwei Jungs vielleicht gehängt werden! Sie müssen sterben, weil sie ihre Liebe ausgelebt haben! Was bei uns seit kurzen als halbwegs normal angesehen wird, ist in den islamischen Ländern immer noch eine Todsünde! Hoffen wir alle, dass die Rechte für die wir in Deutschland und anderen demokratischen Ländern gekämpft hatten, auch in so ultradogmatischen islamischen Ländern bald Einzug halten werden! Denn jeder Mensch hat das Recht, die Liebe, die er für Richtig hält ausüben zu dürfen ( natürlich in Einklang mit den geltenden Gesetzen!)!

    jk

    Berlin 24.07.2005
  • Antworten » | Direktlink »
#31 JanAnonym
  • 28.08.2005, 22:48h
  • Wann hört es endlich auf!???!

    Mit Abscheu und tiefsten Entsetzten, habe ich von der neuerlichen Exekution von 2 Schwulen Iranern gehört!
    Nach der Exekution zweier schwuler Jugendlicher, ist das nun ein neuer barbarischer Akt der ultradogmatischen Politik im islamischen Staat Iran! Wann werden diese Exekutionen endlich aufhören!???!
    Ich fordere die Vereinten Nationen und vor allem unsere Bundesregierung auf endlich diesem barbarischen treiben ein Ende zu setzen! Auf der höchsten Ebene sollte der Iranischen Regierung Druck gemacht werden!
    Für näher gehende Kommunikation und ähnlichem Kontakt über:
    @ Mail Adresse: psychologe22bln@yahoo.de
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel