Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3299
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Iran: neue Exekution angekündigt


#21 madridEUAnonym
  • 20.08.2005, 22:45h
  • @michael + @uwe bark:
    Auch ich zweifle in unseren "aufgeklärten und demokratischen" Staaten mit zunehmendem Alter immer mehr an einer objektiven Berichterstattung. Oft werde ich das Gefühl nicht los, tendenziös informiert
    zu werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 adrijanAnonym
  • 21.08.2005, 14:51h
  • ich finde es eine schweinerei was in diesen ländern gschieht und wir können nichts als nur zuschauen.

    die welt müsste nicht nur bei flutkatastropfen reagieren, sondern auch wenn menschenrechte verlezt werden.

    alle ländern helfen immer den staaten wie iran etc. wir nehmen ihre flüchtlinge auf etc. aber sie dürfen weiterhin unschuldige menschen hinrichten, weil sie aufs gleiche geschlecht stehen. bei so einem gedanken wird es mir einfach nur schlecht.

    aber unsere regierung, ob deutschland oder schweiz kümmert sich niemand darum, da es ihnen natürlich finanziell nichts bringt. sie können ja nichts verdienen wenn sie ein paar schwule retten.!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#23 queeryAnonym
#24 PierreAnonym
  • 21.08.2005, 19:53h
  • Hallo,
    Todestrafen sind generell nie zu rechtfertigen.
    Allerdings sollten wir zurückhaltend mit den Beurteilungen sein.
    Wer sagt denn, dass die beiden wirklich nicht mehr auf dem Kerbholz haben, als nur Homosexualität. Solange Homosex im Iran hinter verschlossenen Türen stattfindet und nicht groß darüber palavert wird, passiert gar nichts. Das weiß ich definitiv.
    Da sind 100%ig andere Straftaten (z.B. Vergewaltigung, Missbrauch) mit im Spiel. Wir sollten und hüten, für solche Leute Partei zu ergreifen, nur weil man leichtfertig nur homosexuellen Handlungen als Grund für die Strafe unterstellt. Wohlmöglich setzt man sich tatsächlich nur üfr gemeine Kriminelle ein, die zufällig überdies es auch mit Männern treiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 HampiAnonym
  • 22.08.2005, 03:53h
  • an Pierre: Na, das dürfte aber nicht ganz stimmen: Homosexualität an sich ist nun mal im Iran laut Gesetz eine Straftat, ob uns das passt oder nicht. Es war ja in Deutschland bis 1969 auch noch verboten. Frage Dich doch auch mal, warum man hier so wenig über schwule Chinesen liest!!!! Bei über einer Milliarde Chinesen,da müsste es doch vor warmen Chinesen nur so wimmeln....oder sind die Mondgesichter einfach so unattraktiv, dass ich keinen einzigen schwulen Westeuropäer kenne der einen schwulen Chinesen zum Freund hat....??? Kennst Du etwa einen? Ich glaube auch nicht, dass es im Iran noch viele schwule Iraner gibt, wenn schon dann sind es wohl nach Europoa ausgewanderte Iraner die erst hier auf den Geschmack gekommen sind....ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass Homosexualität nicht bei der Geburt entsteht, sondern nur aufgrund eines entsprechenden Umfelds mit den entsprechenden Angeboten, die halt mal in China (Shanghai und Peking mal ausgenommen) und Iran oder Saudi-Arabien so gut wie völlig fehlen....!
  • Antworten » | Direktlink »
#26 PierreAnonym
  • 22.08.2005, 09:55h
  • Klar Hampi, Homosexualität ist in Iran eine Straftat. Trotzdem finden homosexuelle Handlungen zahlreich hinter verschlossenen Türe statt. Deine Annahme, Homosexualität enstünde durch das Angebot ringsum ist absolut falsch.
    Allenfalls dürften Bi-Sexuelle so auf den Geschmack kommen. Die eigentliche homosexuelle Veranlagung ist bei den meisten -zumindest seit früher Kindheit- mainfestiert und unumkehrbar.
    Der Grund, warum man so wenig von schwulen Chinesen oder Arabern liest und hört, liegt einfach darin, dass alles im Verborgenen stattfindet und in den muslimischen Länders Zwangsehen eingegangen werden müssen. Das gilt auch für Männer ab einem gewissen Alter. Ob diese nun schwul sind oder nicht.
    Aber Homosex findet in großem Umfange statt. Ich weiss es aus sicher Quelle. Von Iranern und von Arabern. Bei den letzteren praktischerweise im eigenen Haus, da die eigene Ehefrau keinen Zutritt zu einer Räumlichkeit hat, wo sich fremder männlicher Besuch aufhält. Die Türe darf (und muss) auch abgeschlossen werden, damit nicht durch Zufall z.B. die eigenen Kinder rein stolpern. Praktischer gehts nicht mit dem schwulen Sex. Und nach außen hin ist alles 'normal'. Mein Mann ist Araber... under der muss es wohl wissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 PierreAnonym
  • 22.08.2005, 09:55h
  • Klar Hampi, Homosexualität ist in Iran eine Straftat. Trotzdem finden homosexuelle Handlungen zahlreich hinter verschlossenen Türe statt. Deine Annahme, Homosexualität enstünde durch das Angebot ringsum ist absolut falsch.
    Allenfalls dürften Bi-Sexuelle so auf den Geschmack kommen. Die eigentliche homosexuelle Veranlagung ist bei den meisten -zumindest seit früher Kindheit- mainfestiert und unumkehrbar.
    Der Grund, warum man so wenig von schwulen Chinesen oder Arabern liest und hört, liegt einfach darin, dass alles im Verborgenen stattfindet und in den muslimischen Länders Zwangsehen eingegangen werden müssen. Das gilt auch für Männer ab einem gewissen Alter. Ob diese nun schwul sind oder nicht.
    Aber Homosex findet in großem Umfange statt. Ich weiss es aus sicher Quelle. Von Iranern und von Arabern. Bei den letzteren praktischerweise im eigenen Haus, da die eigene Ehefrau keinen Zutritt zu einer Räumlichkeit hat, wo sich fremder männlicher Besuch aufhält. Die Türe darf (und muss) auch abgeschlossen werden, damit nicht durch Zufall z.B. die eigenen Kinder rein stolpern. Praktischer gehts nicht mit dem schwulen Sex. Und nach außen hin ist alles 'normal'. Mein Mann ist Araber... under der muss es wohl wissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 Stefan K.Anonym
  • 22.08.2005, 13:28h
  • Man hätte es sich ja denken können. Wo Religion wichtiger ist als Menschenrechte und Wirtschaft, da herrscht Mord und Todschlag, und das nicht nur im Vatikan.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 IbrahimAnonym
  • 22.08.2005, 16:46h
  • Also ich kann gar nicht verstehen warum hier so ein Aufschrei gemacht wird? Sonst sind alle hier für Verständnis und Integration von Muslimen, Asyl und Bauten von Koranschulen und Moscheen, vorallen in Deutschland, jetzt halten sich diese Gläubigen an den Geboten des Koran, und alle sind entsetzt über diese Babarischen Täter ja was nun? Last uns Muslimen Leben und wirken wie wir es wollen! Und haltet Ihr euch an die Bibel!
  • Antworten » | Direktlink »
#30 JanAnonym
  • 28.08.2005, 00:02h
  • Seit Mitte Juli gebe ich kurz unnd knapp Anregungen zu aktuellen Ereignissen und Informationen aus aller Welt und hoffe auf einen regen Meinungsaustausch mit euch!
    Sollte ich nicht im Chat sein hinterlasst mir eine Message oder schickt mir ne e- Mail an psychologe22bln@yahoo.de


    Mit Abscheu und äusserster Verachtung vernahm ich am Wochenende die Nachricht, dass in der islamischen Republik Iran zwei Schwule gehängt werden sollen! Weil sie nach dem islamischen Strafrecht der "Scharia" homosexuelle Handlungen vorgenommen haben, die in der Scharia mit dem Tode durch Erhängen verurteilt werden, müssen diese zwei Jungs vielleicht gehängt werden! Sie müssen sterben, weil sie ihre Liebe ausgelebt haben! Was bei uns seit kurzen als halbwegs normal angesehen wird, ist in den islamischen Ländern immer noch eine Todsünde! Hoffen wir alle, dass die Rechte für die wir in Deutschland und anderen demokratischen Ländern gekämpft hatten, auch in so ultradogmatischen islamischen Ländern bald Einzug halten werden! Denn jeder Mensch hat das Recht, die Liebe, die er für Richtig hält ausüben zu dürfen ( natürlich in Einklang mit den geltenden Gesetzen!)!

    jk

    Berlin 24.07.2005
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel