Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?32993

Manja und Louk

Ein filmisches Gedicht auf die Freiheit der Liebe

Jetzt im Kino: Anatol Schusters Debütfilm "Luft" ist eine zarte lyrische Liebesgeschichte zweier junger Mädchen auf der Suche nach einer verlorenen Erinnerung.


Manja und Louk erleben die erste große Liebe (Bild: Pro-Fun Media)
  • 15. Februar 2019, 06:43h, noch kein Kommentar

Poster zum Film, der seit 14. Februar in ausgewählten Kinos gezeigt wir

Die verträumte Manja lebt mit ihrer kasachischen Familie in einem bizarren Wohnblock am Rand der Stadt, die furchtlose Louk stammt aus einem bürgerlichen Arzthaushalt. Zwischen den beiden so unterschiedlichen Mädchen entsteht eine erste Liebe – zart wie die Luft.

In stiller Hingabe folgt Manja Louks radikalem Aufbegehren und schützt sie vor Gefahren. Selbst als Louk sie gewaltsam zurückweist, gibt Manja nicht auf, bedingungslos für sie da zu sein. Als Manja die tiefe Wunde hinter Louks Idealismus erkennt, hilft sie ihr dabei, Abschied von der Vergangenheit zu nehmen – und lernt dabei selbst, loszulassen.

Anatol Schusters Debütfilm "Luft" ist eine zarte lyrische Liebesgeschichte zweier junger Mädchen auf der Suche nach einer verlorenen Erinnerung. Ein filmisches Gedicht auf die Freiheit der Liebe und die Reinheit des Herzens. (cw/pm)

Direktlink | Offizieller Trailer

Infos zum Film

Luft. Liebesdrama. Deutschland 2017. Regie: Anatol Schuster. Darsteller: Paula Hüttisch, Lara Feith, Matthias Neukirch, Thomas Di Bernardo, Franziska Rieck, Murat Seven, Jakob D'Aprile. Laufzeit: 92 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. FSK 12. Vertrieb: Pro-Fun Media. Kinostart: 14. Februar 2019