Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33039
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Lindner wirft Grünen "Fake News" bei "sicheren Herkunftsstaaten" vor


#41 TheDadProfil
  • 23.02.2019, 07:25hHannover
  • Antwort auf #31 von Salami
  • ""Meine Zustimmung hast du, endlich mal jemand der das nüchtern aus Distanz betrachtet.""..

    Eines der Probleme in dieser "Asyl-Debatte" verbunden mit den so genannten "sicheren Herkunftsländern" ist diese vermeintliche "Distanz"..

    Sich zu outen bedarf eines "sicheren Raumes", und dem Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu Menschen in dem Land, in dem man Asyl begehrt..

    Die Menschen komme aus einer konkreten Verfolgungssituation, und ihr Vertrauen in Behörden ist dann nicht automatisch ungestört..

    Wer sich also jemals vor einer deutschen Behörde sofort und unaufgefordert einfach mal so geoutet hat, und das obwohl die Frage dazu Seitens der Behörde gar nicht konkret gestellt wurde, der hebe im Geist den Finger..

    Und frage sich dann noch einmal, wozu das gut war, und was man damit erreicht hat..

    Hier werden immer noch Forderungen an die Menschen in den Raum gestellt die man selbst zu erfüllen nicht im Ansatz bereit ist..

    Und da fehlt dann jegliche "Distanz"..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »

» zurück zum Artikel