Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33042
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kenia: Grundsatzurteil zu Homosexualität erst im Mai


#5 Ralph
  • 23.02.2019, 11:43h
  • Antwort auf #4 von TheDad
  • Ja. Hier in der Region schlägt gerade ein Fall hohe Wogen, in dem ein überführter Kindsmörder aus der Untersuchungshaft entlassen werden musste, weil das Landgericht Frankenthal den Prozess seit Jahren mit verschiedensten Ausreden verschleppt. Vor zwei Wochen hat es z.B. eine Verhandlung vorsätzlich auf einen Tag gelegt, für den der Verteidiger bereits einen Termin als Anwalt der Nebenklage bei einem anderen Gericht hatte. Da der Anwalt vorsangig den dortigen Mandanten vertreten musste, weil sonst ohne Nebenklagevertreter verhandelt worden wäre, platzte die Mord-Verhandlung. Jetzt versucht das Landgericht Frankenthal, den Verteidiger über die Anwaltskammer zu belangen. Die hat allerdings bereits klargestellt, dass er richtig gehandelt hat. Das Landgericht ist nur sauer, weil sein Versagen, den Mordprozess angemessen rasch zu führen, öffentlich wurde und das Bundesverfassungsgericht dem Verteidiger Recht gab, der die Freilassung des Angeklagten durchsetzte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel