Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33052

Interview

Zusammen mit anderen Schwulen die Welt entdecken

Kerle.reisen hat sich zum größten Anbieter von Gay-Gruppenreisen im deutschsprachigen Raum entwickelt. Wir sprachen mit Geschäftsführer Martin Richter über aktuelle Trends.


In der Gruppe verreisen macht mehr Spaß als allein
  • 24. Februar 2019, 10:44h, noch kein Kommentar

"Urlaub unter Gays in individuellen Kleingruppen mit ausgefallenen Reisezielen und einem gelungenen Mix aus Bewegung, Natur, Kultur und Wellness – ein Urlaub, der haften bleibt" – dies ist das Konzept von Kerle.reisen. Das Frankfurter Unternehmen hat sich in kurzer Zeit zum größten Anbieter von Gay-Gruppenreisen im deutschsprachigen Raum entwickelt.

"Immer mehr Gays wollen die Welt entdecken und suchen das Abenteuer – und zwar abseits der Szene", sagt Geschäftsführer Martin Richter über den Erfolg von Kerle.reisen. Im Interview mit queer.de spricht er über sein Angebot, beliebte Urlaubsziele und aktuelle schwule Reisetrends. (dd)

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Martin Richter, Geschäftsführer von Kerle.reisen (Bild: privat)

Was macht eure Reisen so besonders?

Alle Reisen sind in der Regel auf zwölf Teilnehmer begrenzt und werden durch einen erfahrenen, deutschsprachigen Guide vor Ort geführt. Die Guides sind das A und O auf unseren Reisen. Sie sind echte Insider und verschaffen Einblicke, die man als Individualtourist nie bekommen würde – ein echtes Eintauchen ins Land. Dabei sind unsere Reiseziele und Unterkünfte immer mit Bedacht gewählt und stets gay-friendly. Auch planen wir immer freie Zeit zum Ausklinken und mögliche Verlängerungen ein.

Wenn jemand kurzfristig mit euch verreisen möchte, habt ihr da noch etwas im Angebot?

Für unsere Touren im März und April gibt es noch vereinzelte Restplätze. Zur Auswahl stehen unsere Klassiker Japan, Indochina, Mallorca, New York und auch unsere neuen Ziele Kuba und Thassos. Einfach mal auf unsere Seite www.kerle.reisen schauen. Sobald nur noch wenige Plätze für eine Reise verfügbar sind, beginnen wir mit einem Countdown der noch freien Plätze.

Hast du eine Reise, die du besonders empfehlen kannst?

Die Japan-Rundreise finde ich zum Beispiel einfach klasse. Hier taucht man richtig in den Alltag der Japaner ein. Ausschließlich per Bahn geht es durch das Land. Eine Übernachtung bei Mönchen im Kloster, ein Sushi-Kochkurs und ein schwuler Guide, der die versteckte Szene in Tokio zeigt, sind nur einige Highlights der Tour. Intensiver kann man Japan wohl nicht kennenlernen.

Gibt es für euch einen aktuellen Reisetrend, den ihr aufgegriffen habt?

Ende jeden Jahres fragen wir unsere Follower in Form eines Silvester-Gewinnspiels nach ihren Wunschzielen. Dabei hat sich ein klarer Trend für die nordischen Länder und ausgefallene Abenteuerreisen herauskristallisiert. Dem sind wir gerne für den kommenden Sommer gefolgt. Mit Schweden, Lappland, Estland und einer Ostsee-Rundreise bieten wir gleich vier neue Reisen im Norden an. Bei Lappland handelt es sich um eine der gewünschten Abenteuerreisen. Zudem haben wir mit Yukon in Westkanada ein weiteres tolles Abenteuerziel für richtige Naturburschen neu im Programm. Per Kanu entdecken die Kerle die kanadische Wildnis, in der selbstverständlich auch abseits der Zivilisation gezeltet wird – eben ein wahres Kerle-Abenteuer.

Was ist bei euch Neues geplant? Kannst du schon etwas verraten?

Zunächst freuen wir uns schon auf die nächste Kerle-Treff-Saison. Jeden Sommer bieten wir Interessierten eine Reihe von unterschiedlichen Events an, bei denen man uns von Kerle.reisen und auch andere Kerle kennenlernen kann, die schon mit Kerle.reisen unterwegs waren. Viele sind zunächst unschlüssig, ob eine Gay-Gruppenreise etwas für sie ist. Unsere Kerle-Treffs geben den perfekten Einstieg, um ein Gefühl für die tolle, entspannte Gruppenatmosphäre und auch authentisches Feedback von bisherigen Teilnehmern zu bekommen.

So wird es beispielsweise diesen Juni einen Schweizer Kerle-Treff als Wanderwochenende in den Alpen auf über 2.000 Meter Höhe geben. Im Juli heißen wir Interessierte zu einem entspannten Wochenendtrip auf einem schönen Gut in Mecklenburg willkommen. Nicht zu vergessen ist unsere Heimatbasis Frankfurt, wo wir auch wieder zum gemeinsamen ESC-Schauen einladen werden. Außerdem werden wir auch wieder auf dem einen oder anderen CSD mit eigenem Stand vertreten sein.

Apropos unschlüssig Interessierte – welche Fragen werden euch immer wieder gestellt?

Die Frage nach dem Durchschnittsalter steht wohl ganz oben. Verständlich – möchte man doch altersbedingt nicht Außenseiter sein. In der Regel liegt das Durchschnittsalter bei Mitte 40. Durch die Rückmeldungen, die wir bekommen oder den eigenen Erfahrungen, die wir machen, wenn wir unsere Touren begleiten, wissen wir, dass sich diese Gedanken um das Alter schnell in Luft auflösen. Ist jemand deutlich jünger oder älter als der Durchschnitt fällt das nicht sonderlich auf. Es entsteht ausgesprochen schnell ein Gruppengefühl mit vielen interessanten und intensiven Gesprächen zwischen Teilnehmern, die sich sonst so nicht getroffen und unterhalten hätten. Dies wird stets als sehr bereichernd wahrgenommen. Auch nachzulesen unter den Rückmeldungen der Teilnehmer, die Interessierte auf unserer Internetseite finden.

Eine weitere, oft gestellte Frage ist die nach der Durchführungswahrscheinlichkeit. Der eine oder andere Interessent hat schon bei anderen Anbietern eine Gruppenreise gebucht, die dann kurzfristig abgesagt oder gar mit Hetero-Teilnehmern zusammengelegt wurde. Zunächst können unsere Touren ausschließlich bei uns gebucht werden. Damit ist garantiert, dass nur Gays dabei sind. Unsere aktuelle Durchführungsquote liegt bei über 92 Prozent. Daher besteht nur ein ausgesprochen geringes Risiko, dass die Reise aufgrund von fehlenden Teilnehmern nicht stattfinden kann. Zuletzt wird auch oft gefragt, ob man als Alleinreisender in der Minderheit wäre. Das Gegenteil ist der Fall. Über 80 Prozent der Kerle reisen bei unseren Touren allein. Aus diesem Grund sind die ausgeschriebenen Reisepreise bereits für das Einzelzimmer bzw. das Doppelzimmer zur Alleinnutzung.

Gibt es ansonsten neue Reiseziele, die bald kommen werden?

Es wird vor allem neue Reisearten geben, mit denen auch neue Ziele kommen. Mit Segeltörns auf kleinen Yachten haben wir erst dieses Jahr eine neue Reiseform aufgenommen, die auf sehr großes Interesse gestoßen ist. Das Angebot an Segeltörns werden wir auf jeden Fall weiter ausbauen. Noch in Planung ist eine neue Reiseart unter dem Namen "Enjoy & Relax". Zu Beginn der Reise lernt man die anderen Kerle bei gemeinsamen Ausflügen kennen. Anschließend steht Relaxen in einem schönen Hotel an, bei dem die Kerle selbst ihr Programm gestalten können.