Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33066
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homophober Kurienkardinal wegen Kindesmissbrauchs verurteilt


#11 AlbrechtAnonym
  • 26.02.2019, 16:56h
  • Dass dieser kriminelle Saustall es überhaupt noch wagt, anderen unter die Augen zu treten und sich öffentlich zu äußern, ist schon schlimm genug.

    Dass die sich aber auch noch herausnehmen, Urteile über andere zu fällen, beweist deren kompletten Realitätsverlust.

    Das zeigt wieder mal, dass jede Religion direkt in den Wahnsinn führt.

    "Religion ist das Asyl der Dummen."
    (Spinoza)
  • Antworten » | Direktlink »
#12 RyluriAnonym
  • 26.02.2019, 18:23h
  • Wie kann so etwas überhaupt noch so tief in der Gesellschaft verankert sein, dass es normal ist Kinder zwangs- zu taufen und zu konfirmieren? Wie viele Skandale muss es denn noch geben damit sich endlich mal was ändert? Und die gleichen Leute und deren Anhänger wollen dann anderen erzählen, dass sie krank sind und treiben sie damit in den Selbstmord.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 Bonifatius49Anonym
  • 26.02.2019, 19:42h
  • Antwort auf #11 von Albrecht
  • Das zeigt wieder mal, dass jede Religion direkt in den Wahnsinn führt.

    "Religion ist das Asyl der Dummen."
    (Spinoza)

    --> Es gibt erfreulicherweise genügend andere Kirchengemeinschaften anderer Konfessionen, wo Frauen als Pastorin/Bischöfin zugelassen sind, wo homosexuelle Paare eine kirchliche Trauung erhalten und kein Zölibat bei den Klerikern besteht, wie beispielsweise in verschiedenen Landeskirchen der EKD, in der Dänischen Kirche, der Schwedischen Kirche, der Norwegischen Kirche oder auch der Isländischen Kirche.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#14 Lübbers-WatscherAnonym
#15 swimniAnonym
  • 26.02.2019, 20:50h
  • das Kirchen recht muss abgeschaft werden.

    wenn glaube bzw. Aberglaube die Gesellschaft spaltet oder menschen beschädigt, muss der Staat hart durchgreifen.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 TheDadProfil
  • 26.02.2019, 22:31hHannover
  • Antwort auf #13 von Bonifatius49
  • Und wieder einmal missachtest Du die Opfer indem Du von der Thematik ablenkst !

    Es ist vollständig egal ob es irgendwo anders noch etwas anderes gibt, seien es "Konfessionen" oder gar "Kirchen" !

    In all diesen "Kirchen und Konfessionen" mußten sich LGBTTIQ*-Menschen erst ihren Platz erkämpfen !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 panzernashorn
  • 26.02.2019, 23:47h
  • Antwort auf #16 von TheDad
  • @TheDad:
    wir wissen doch alle, dass es in diesem Fall vergebliche Liebesmühe ist........wir werden diesen religiösen Traumtänzer wohl kaum auf den Boden der Realität bringen können.
    Es scheint seine besondere Freude zu sein, uns immer wieder mit dieser alten Laier zu langweilen............
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#18 FredinbkkProfil
  • 27.02.2019, 07:56hBangkok
  • Antwort auf #17 von panzernashorn
  • Es scheint seine besondere Freude zu sein, uns immer wieder mit dieser alten Laier zu langweilen......

    der arme Gerd ,er ist noch erheblich juenger als meine Grossmutter, hat aber die schon die selben Symtome,das ist sehr traurig...

    sie erzaehlte auch immer wieder die selben Geschichten ,und bekam es nicht mit...was da vorsich ging...

    dass das bei manchen schon so frueh beginnt ist schlimm ...besonders wen so eine Person dann laufend Beitraege hier postet.

    Nur gut dass err es selber nicht mehr mitbekommt. Der arme Tropf....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#19 WixhirnAnonym
#20 ReligiotenhalunkenAnonym
  • 27.02.2019, 09:59h
  • Schön, dass der "Kardinal" in Australien verurteilt wurde. In Deutschland hätte seine "Kirche" ihn der weltichen Justiz entzogen und mit einem 1.-Klasse-Ticket auf Kosten der Steuerzahler in ein ausländisches Kloster gebracht, wo er sein verbrecherisches Treiben fortführen kann.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel