Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33152

Neuer Trend

Mann trägt Leggings

Viele Trends etablieren sich zuerst in der reinen Damenmode, bevor sie dann auch für das sogenannte andere Geschlecht salonfähig werden. So auch Meggings, die Leggings für Männer.


Meggings können auch Fetisch-Freunde begeistern

"Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren", das sagte der kürzlich verstorbene Karl Lagerfeld 2012 in der ZDF-Show "Markus Lanz". Wir wissen nicht, was die Modeikone über Männer-Leggings – sogenannte Meggings – denken würde. Immer mehr Kerle zeigen sich aber davon sehr angetan.

Denn Leggings sind zwar modebewusst, aber dennoch genauso bequem wie die gute alte Jogginghose – außerdem wärmen sie die Beine, formen die Silhouette und fühlen sich an wie eine zweite Haut. Aus diesem Grund füllen sie ja bereits seit Jahrzehnten den Kleiderschrank vieler Frauen.

Inzwischen muss Mann nicht mehr in der Frauenabteilung nach Leggings Ausschau halten, sondern kann auf spezialisierte Anbieter zurückgreifen: Der weltweit tätige Anbieter für Männer Leggings Kapow Meggings hat beispielsweise über 80 verschiedene Modelle in vielen Farben und mit unzähligen Mustern im Programm. Das Unternehmen will Männer dazu ermutigen, Schubladendenken und gesellschaftliche Konventionen zu brechen und Neues auszuprobieren.

Viele Einsatzmöglichkeiten


Meggings sind auch beim Joggen eine gute Wahl

Doch wo, wann, wie und zu welchen Anlässen trägt man Meggings? Eigentlich sind sie überall möglich, je nach Farbe und Kombination. Zu Hause machen Meggings definitiv mehr her als eine formlose, schlabbrige Jogginghose. Meggings gelten inzwischen als "Street Style" und sind auch für Party oder Clubbing perfekt.

In Kombinationen mit Lack, Leder oder Latex kann die eng anliegende Hose auch für Fetisch-Freunde ein Genuss sein – hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders positiv: Die Meggings machen alle Bewegungen mit und engen nicht ein – das kann insbesondere bei der Pirsch im Darkroom ein großer Vorteil sein. Auch beim Sport bieten sie Vorteile, da Leggings nicht nur bequem sind, sondern auch atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend und strapazierfähig.

Die Kombination entscheidet, zu welchem Zweck die Meggings geeignet sind: Mit hohen Sneakers und Oversize-Shirt gelingt ein lässig-sportlicher Look. Meggings zu Lederboots und Mantel hingegen können dem Outfit sogar einen eleganten Touch verleihen. Extrovertierte Freigeister spielen bei der Streetwear zudem gerne mit schrillen Farben und Designs. Zwar gelten Frauen hier nach wie vor als etwas mutiger – doch es gibt keinen Grund, dass die Männer sich züchtig verstecken müssten.

Ein wesentlicher Unisex-Tipp in Bezug auf Leggings besagt: Unten eng, oben weit. Meggings sind demnach perfekt mit einem Oversize-Shirt zu kombinieren. Aber auch mit engen Shirts passen sie sehr gut zusammen – gerade dann, wenn man die wohldefinierten Muskeln darunter in Szene setzen möchte. Fazit: Mit viel Fantasie kann man mit Meggings alles machen. (cw)



17 Kommentare

#1 JanekAnonym
  • 09.03.2019, 13:36h
  • Das erinnert mich an meinen Klassenkameraden Gero, der beim Sportunterricht immer so enge Radlerhosen trug, wo sich wirklich alles abzeichnete. Sogar dass er beschnitten war, war deutlich zu erkennen. Das hat mich damals als pubertierenden Teenager wahnsinnig scharf gemacht.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PantyhosTomAnonym
  • 09.03.2019, 14:00h
  • Das ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Ich hoffe sehr, dass dann auch bald die Feinstrumpfhose für Männer salonfähig wird, denn die werden mittlerweile auch von vielen sehr gerne getragen.
    Es gibt auch schon einige Herrenmodelle, aber die empfinde ich eigentlich als unnötig, Feinstrumpfhosen sind für mich Unisex.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KotzAnonym
#4 EvanAnonym
  • 09.03.2019, 14:47h
  • Was soll daran bitte neu sein? War doch glaube ich schon mal Trend, wo Aerobic aufkam. Wie dem auch sein. Was dennoch Scheiße aussieht, wenn man dann noch Shorts drüber trägt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 al-bundy2019Anonym
  • 09.03.2019, 17:32h
  • Selbstverständlich man darf die Jugend von Modesünden nicht abhalten. Aber man liest ja auch andere Portale, wo aktuelle Pisa-Studien erörtert werden, und dann denkt man schon über Herrn Lagerfelds Beobachtungen nach.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 tchantchesProfil
#7 Patroklos
  • 09.03.2019, 22:20h
  • Nicht mein Fall! So etwas sollte meiner Meinung nach nur beim Sport getragen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 MinkaAnonym
  • 10.03.2019, 09:35h
  • Wie alt ist der Artikel? 25 Jahre?
    Die Teilchen hatte da jeder 3. im Gym an-
    So schön anzusehen und aber auch so gefährlich...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 BobbydetgroßeAnonym
#10 andreAnonym
  • 10.03.2019, 10:35h
  • Aber so neu ist das nicht. Trage ich schon immer beim Joggen oder, im Winter, darunter. Vielleicht sind die vielen Farben nur neu. Sieht gut aus. Man muß allerdings die Figur dazu haben. Haben die meisten Frauen, offenbar nicht. Die das tragen, sind meist übergewichtig und sehen aus wie Preßwurst. Manchmal denke ich, warum sagt denen das keiner. Das Foto, schlanker, muskulöser Mann, bedient zwar ein Klischee. In dem Fall aber völlig zu recht.
  • Antworten » | Direktlink »