Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33153

Schwuler "Paradiesvogel"

Der Garant für gute Laune

Ross Antony, Deutschlands liebster Engländer, hat mit "Schlager lügen nicht" ein neues Album veröffentlicht.


Seit 2013 ist Ross Antony im Deutschen Schlager angekommen und hier mittlerweile auch nicht mehr wegzudenken (Bild: Andre Weimar)

Ross Antony ist ein Garant für gute Laune. Als Entertainer par excellence, liebt er es einfach, sein Publikum zu unterhalten. Singend und tanzend versprüht der gebürtige Engländer jede Menge Spaß und Emotionen. Egal, ob in bunten, glitzernden Anzügen oder im Schottenrock; mit seinem ansteckenden Lachen, Tränen der Rührung oder ungezügelter Freude – Ross ist Ross.

Seit 2013 ist Ross Antony im Deutschen Schlager angekommen und hier mittlerweile auch nicht mehr wegzudenken. Er moderiert seine eigenen TV-Shows, singt und tanzt auf allen Bühnen des Landes, tummelt sich regelmäßig in den oberen Regionen der Charts und hat nun sein mittlerweile fünftes Schlageralbum "Schlager lügen nicht" veröffentlicht.

Dass man in der Öffentlichkeit – und vor allem als schwuler "Paradiesvogel" – manchmal auch ein dickes Federkleid braucht, ist eine Kehrseite der Medaille. Keiner weiß das so gut, wie Ross Antony. In seinem Leben hat er so manche berufliche, wie private Hürde nehmen und so manchen Gegenwind überstehen müssen. Doch durch sein Umfeld und seine innere Stärke, hat er sich nicht beirren lassen und ist seinen Weg gegangen – ob als gefeierter Popstar mit der Gruppe Bro'Sis, Musical-Darsteller, Kinderbuchautor oder Moderator eigener TV-Shows.

Entertainer des Jahres 2018


Das neue Album "Schlager lügen nicht" von Ross Antony ist am 8. März 2019 erschienen

Im September 2018 ging für ihn ein ganz großer Traum in Erfüllung: Ross wurde vom Publikum als "Entertainer des Jahres" mit der "Goldenen Henne" ausgezeichnet.
Dieser Publikumspreis bestätigt ihm ein weiteres Mal, dass man immer an sich glauben muss und sich vor allem immer selbst treu bleiben sollte.

Aus diesem Grund war es ihm auch eine besondere Herzensangelegenheit, die deutschsprachige Version des Gloria-Gaynor-Klassikers "I am what I am" für sein neues Album zu singen.

"Ich freue mich so sehr 'Ich bin, was ich bin' der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dieser Song drückt perfekt aus, wie ich mich fühle und wie ich lebe. Und möchte mit dieser Hymne die Menschen inspirieren, das Gleiche zu tun: Ihren eigenen Weg zu gehen, sich dafür nicht zu entschuldigen und stolz darauf zu sein, wer sie sind und wie sie sind. Man kann lernen sich selbst zu lieben, zu respektieren und dieses Gefühl weiterzugeben. Das alles steckt in dem Titel, auf den ich unfassbar stolz bin – UND man kann natürlich richtig toll dazu abtanzen!".

Direktlink | Offizielles Video zu "Ich bin was ich bin"

Neben "Ich bin, was ich bin" finden sich 14 weitere Kracher auf "Schlager lügen nicht". Mit Hits wie "Fiesta Mexicana", "Volare", Ich bin verliebt in die Liebe", "Anita", "Que Sera","1000 und 1 Nacht", "Xanadu" oder natürlich "Tränen lügen nicht" ist Partyfeeling garantiert.
Die englischsprachigen Hits "YMCA" und "The one and only" (Chesney Hawkes), den Ross als Jugendlicher u.a. mit einer Haarbürste als Mikrofon vor dem Spiegel performte, untermauern einmal mehr, dass Musik eine universelle Sprache ist; diese internationalen Mega-Schlager lassen auch das Partyvolk hierzulande auf die Tanzflächen strömen und runden das neue Album von Ross Antony ab.

Dass es der Deutschen liebster Engländer also auch 2019 wieder ordentlich krachen lässt, kann man ruhig glauben – denn "Schlager lügen nicht"! (cw/pm)