Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33156

Pride Weeks

Berlin: Erster CSD im Kinderbad

Am 30. Juni laden die Berliner Bäder-Betriebe in Kooperation mit dem LSVD-Landesverband und dem Regenbogenfamilien e.V. erstmals zu einem "Regenbogen-Plansch" ins Freibad Monbijou ein.


Das im Monbijoupark in Berlin-Mitte gelegene Freibad Monbijou richter sich mit Kinderbecken und Liegewiese vor allem an kleine Gäste (Bild: Berliner Bäder-Betriebe)

Anlässlich der Pride Weeks laden die Berliner Bäder-Betriebe, der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und der Regenbogenfamilien e.V. am Sonntag, dem 30. Juni ab elf Uhr erstmals zum "Regenbogen-Plansch" ins Kinderbad Monbijou ein. Darüber informierte der LSVD in der vergangenen Woche.

Bei der Veranstaltung unter dem Motto "Regenbogenfamilien gehören dazu" gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Kinder unter fünf Jahren haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Um elf Uhr wird eine "Regenbogenbrücke" eingeweiht.

Die Regenbogenfahne wird am Roten Rathaus wehen

Wie der LSVD weiter mitteilte, wird Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Montag, den 1. Juli zusammen Sigrid Evelyn Nikutta, der Vorstandsvorsitzenden der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), und LSVD-Landesgeschäftsführer Jörg Steinert die Regenbogenflagge am Roten Rathaus hissen.

Mit dem queeren "Fahnenappell" werden in der Hauptstadt die Pride Weeks mit mehreren Großveranstaltungen eingeläutet. Hierzu gehört unter anderem das lesbisch-schwule Stadtfest am 20. und 21. Juli. Es folgen am 25. Juli der CSD auf der Spree sowie am 26. Juli der interreligiöse CSD-Gottesdienst in der St.-Marien-Kirche, der Dyke* March und das CSD-Gedenken. Abschließender Höhepunkt ist die CSD-Demonstration am 27. Juli. Die Respect Gaymes finden in diesem Jahr aufgrund der frühen Schulferien ausnahmsweise vor den Pride Weeks am 15. Juni statt.

Auch die Berliner Bezirke, Unternehmen, Verbände und andere Einrichtungen werden während der CSD-Wochen wieder die Regenbogenfahne hissen. Nach Angaben des LSVD soll die Prideflagge in diesem Jahr an über 100 offiziellen Standorten in der Hauptstadt feierlich gehisst werden. (cw)



#1 LotiAnonym
  • 09.03.2019, 16:32h
  • Na, wenn das keine schöne positive Nachricht ist, bei all dem was man so hier zu lesen bekommt. Jetzt nur noch das Ganze auch im Prinzenbad Kreuzberg und die Geschichte wäre rund.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Ralph
  • 09.03.2019, 16:33h
  • Homos im Kinderbecken? Entsetzlich! "Frühsexualisierung!" schreit da der deutsche Michel.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 dellbronx51069Anonym
#4 KrawalllesbeAnonym