Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33157

Thailand

US-Kandidatin siegt bei Schönheitswettbewerb für trans Frauen

Jazell Barbie Royale ist die erste schwarze "Miss International Queen". Aus Pattaya schickte sie eine wenig freundliche Botschaft an Präsident Donald Trump.


Die drei Siegerinnen: Jazell Barbie Royale (mi.) ist "Miss International Queen 2019", Kanwara Kaewjin (li.) aus Thailand holte den zweiten Platz, gefolgt von Yaya aus China (Bild: Promo)

Zum ersten Mal hat eine schwarze Kandidatin den Titel als schönste trans Frau der Welt geholt. Beim Schönheitswettbewerb "Miss International Queen" setzte sich Jazell Barbie Royale aus den USA am Freitag in Thailand gegen 19 Mitbewerberinnen durch. Die 31-Jährige will ihren neuen Titel nun nutzen, um auf die Situation HIV-positiver Menschen aufmerksam zu machen.

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Mit Tränen in den Augen feierte Royale ihren Sieg bei dem Wettbewerb, der jedes Jahr im Cabaret Tiffany's in Pattaya stattfindet. Royale kündigte an, sie wolle die internationale Aufmerksamkeit nutzen, um der Öffentlichkeit zu erklären, wie wichtig Safer Sex, medizinische Versorgung und HIV-Tests sind.

Angesprochen auf US-Präsident Donald Trump, der in den USA gerade versucht, trans Menschen den Dienst in der Armee zu verbieten, sagte Royale: Wenn sie ihm eine Botschaft schicken solle, dann sei das: "Bitte kandidieren Sie nicht für eifne weitere Amtszeit". (cw/AFP)

Direktlink | Aufzeichnung des Final-Wettbewerbs bei Youtube



#1 DimaAnonym
  • 09.03.2019, 16:06h
  • Herzlichen Glückwunsch.
    Die Botschaft kann als Copy gleich an Frau Kramp-Karrenbauer geschickt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
#3 Gerlinde24Ehemaliges Profil
  • 10.03.2019, 05:20h
  • Herzlichen Glückwunsch Jazell! Ich hoffe nur, Dein Wunsch (was Trump betrifft) geht in Erfüllung, oder noch besser für sein Ego, man macht ein Amtsenthebungsverfahren, oder er wird bei der nächsten Wahl so vernichtend von einer demokratischen Kandidatin geschlagen, dass er heulend wegläuft.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Gerlinde24Ehemaliges Profil
  • 10.03.2019, 05:22h
  • Antwort auf #2 von Patroklos
  • Abgesehen von diesen Herren aus Ungarn und Italien, auch nach Polen, manche im deutschen und österreichischen Parlament, sowie nach Brasilien und den Philippinen. Denn auch da sind Religioten und Faschisten an der Macht.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 goddamn liberalAnonym
#6 andreAnonym
  • 10.03.2019, 14:02h
  • Im " Tiffany's" war ich auch schon. Da ist ja fast jeden Tag Show. Die Akteure haben sich eine Mühe gegeben. Wirklich wunderschön und fast perfekt. Leider hat, bei vollem Haus, fast niemand geklatscht. Fast immer nur ich ganz laut. Das Publikum bestand fast zu 100 % aus Chinesen und Russen, die vorher, mit Bussen angekarrt wurden. Die klatschten einfach nicht. Auch nicht, als sogar eine russische Nummer dabei war. Vielleicht liegts an der Mentalität der Leute.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 GanyaAnonym