Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33178
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
SPD-Politiker Kahrs bezeichnet AKK als "reaktionär"


#8 GerritAnonym
  • 12.03.2019, 16:07h
  • Antwort auf #2 von Simon H
  • Volle Zustimmung.

    Ich möchte nicht eine Regierungschefin haben, die mich mit Inzest und anderen kriminellen Machenschaften vergleicht, nur weil ich mit einem Mann zusammen lebe.

    Und entsprechend ist für mich nicht nur die Union tabu, sondern ich kann auch keine Partei wählen, die unter der Bedingung mit der Union koalieren würde und dann AKK zur Kanzlerin wählen würde.

    Aus diesem Grund erwarte ich von allen Parteien, dass sie klar und unmissverständlich Farbe bekennen. Wer AKK zur Kanzlerin wählen würde oder sich nicht dazu äußert, ist für mich unwählbar.

    Ich kann nur Parteien wählen, die es definitiv und unter allen Umständen ablehnen, AKK zur Kanzlerin zu wählen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel