Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33180
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Erzbischof: LGBTI-freundliche Liberale unterstützen ist "schwere Sünde"


#21 Pu244Anonym
  • 13.03.2019, 10:39h
  • Antwort auf #17 von Gerlinde24
  • "Die Katholen mischen sich in eine Wahl ein, wollen anderen vorschreiben, wen sie nicht zu wählen haben. Das ist Diktatur!
    Eine Wahl darf durch nichts beeinflusst werden. Auch nicht durch Unterstellungen und Lügen eines "geistlichen Oberhaupts"!"

    Eine sehr interessante Ansicht, ich hoffe, du hältst dich selbst daran. Ich persönlich bin der Meinung, dass jeder seine Meinung kundtun darf (sofern es nicht zu extrem wird, Mordaufrufe u.a.), das schließt auch diverse Spinner ein, eine Demokratie muß das aushalten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#22 Religiotenfascho-WatchAnonym
#23 normanjaAnonym
  • 13.03.2019, 12:12h
  • Religionsgemeinschaften sind genauso wie andere Gruppen in Demokratien an der Meinungsbildung und gesellschaftlichen Entwicklung beteiligt.

    Sobald aber ein derartig plumper und schamloser Eingriff in die demokratischen Prozesse wie eine Wahlempfehlung von der Kanzel herab stattfindet, stellen sich die Vertreter dieser Religionsgemeinschaft unzweifelhaft über die Demokratie, und damit über den Staat. Damit verspielen sie alle Privilegien und letztlich ihr Existenzrecht.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 stephan
  • 13.03.2019, 12:50h
  • Es ist dumm und vielleicht lerne ich wirklich zu langsam, aber ich stehe immer wieder mit Erstaunen und Erschütterung vor der Dreistigkeit dieser römischen Religiotenclique. Die Häuptlinge dieser Sekte hätten - sollte man meinen - wirklich genug mit der Aufarbeitung der Verbrechen ihrer Sektenmitglieder und insbesondere Sektenführer zu tun ... oder auch mit der Fürsoge für die straffällig gewordenen Kollegen, aber sie können das Hetzen und Hassverbreiten nicht lassen ... Nicht zu fassen!
  • Antworten » | Direktlink »
#25 JadugharProfil
  • 13.03.2019, 13:40hHamburg
  • Antwort auf #4 von Kirchenaustritt
  • Leider bin ich schon vor Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten und würde gerne dieses jeden Tag zelebrieren! Nie wieder werde ich ich Mitglied einer verbrecherischen Organisation sein, die viel Blut an den Händen kleben hat, Psychoterror betreibt und die harmlosen Menschen in ihrer Natur begrenzen will. Doch auch als Nichtmitglied wollen diese Organisationen uns beschneiden, in dem sie Einfluß auf die Legislative nehmen, und sei es indirekt durch religiotisierte Politiker, die sie heranzüchten, um ihre Ziele zu erreichen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#26 JadugharProfil
  • 13.03.2019, 13:47hHamburg
  • Antwort auf #8 von g-muc
  • Die so genannten Würdenträger, die in Wirklichkeit keine Würdenträger sind, sondern das Gegenteil, weil sie die Würde der Homosexuellen mit den Füßen treten, brauchen wir nicht und sollen völlig abgeschafft werden, damit dieser Spuk endlich ein Ende hat.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#27 JadugharProfil
#28 OlliAnonym
  • 13.03.2019, 14:09h
  • Wetten, dass der feine Herr im Kleidchen selbst auf Kerle steht? Diejenigen, die am
    Lautesten hetzen, sind es immer selbst. Siehe George Pell.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 Homonklin44Profil
#30 Bonifatius49Anonym
  • 14.03.2019, 22:57h
  • Antwort auf #11 von TomDark
  • Ja es stimmt in der Slowakei, das übrigens im Unterschied zu Polen und Litauen kein katholisch geprägtes Land ist, regieren seit vielen Jahren die Sozialdemokraten. Dort versagt in der Slowakei die Sozialdemokratie auf ganzer Linie, was auch in Bezug auf Rumänien der Fall ist, wo ebenso die Sozialdemokraten regieren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel