Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33199

Europäische Verbraucherzentren

Vorsicht bei Online-Shops für Penisverlängerung & Co.

Testbestellungen und einmalige Einkäufe von "HorsePower Plus" und anderen vermeintlichen Wunderpillen entpuppen sich schnell als unbemerkt abgeschlossene und kostenintensive Abo-Verträge.


Werbung für die angebliche Penisverlängerungspille "HorsePower Plus"

Die Europäischen Verbraucherzentren raten dringend zur Vorsicht bei Angeboten der Aliaz Cooperation. Das Unternehmen mit Sitz in Lettland betreibt einige Online-Shops, die unter anderem die angeblichen Penisverlängerungskapseln "HorsePower Plus", die Abnehmpillen "FatKiller" und "DragonSlim Xtreme" sowie die Zahnaufhellungsstreifen "GoWhite" anbieten.

Die Produkte werden vor allem in sozialen Medien beworben. Einmalige Einkäufe oder gar nur die Anforderung von Preisangaben entpuppen sich schnell als unbemerkt abgeschlossene und kostenintensive Abo-Verträge. Auf Grund des aktuell großen Beschwerdeaufkommens zu dieser Thematik hat das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Deutschland eine Informationsseite eingerichtet, mit deren Hilfe sich Verbraucher zur Wehr setzen können.

Ein Klick in die Kosten-Falle

Die Abzock-Masche funktioniert auf allen Verkaufsseiten der Aliaz Cooperation ähnlich. Eine Registrierung für ein Gratis-Testpaket genügt, um unbemerkt in die Abo-Falle zu tappen. Aber auch bei einem beabsichtigten einmaligen Einkauf endet der Kaufabschluss in einem Abonnement. Ein Hinweis darauf wird erst nach dem Bestellvorgang angezeigt.

"Das Unternehmen Aliaz Cooperation verstößt mit seinen Geschäftspraktiken eindeutig gegen die gesetzlichen Informationspflichten. Online-Shop-Betreiber sind dazu verpflichtet, Verbraucher bereits vor einer Bestellung klar und deutlich über die Art des Vertrages zu informieren", erklärt Karolina Wojtal, Juristin beim EVZ Deutschland.

Rechnungen nicht bezahlen und Einspruch einlegen

Das EVZ Deutschland rät Betroffenen, die Rechnungen für ungewollte Lieferungen nicht zu begleichen. Stattdessen sollte in jedem Fall schriftlich Einspruch erhoben werden. "Hier scheint eine E-Mail mit Lesebestätigung am wirksamsten", rät Wojtal, "um nicht noch die hohen Portokosten für den Briefversand mit Einschreiben in den Sand zu setzen." Opfer der Betrugsmasche finden auf der EVZ-Website entsprechende Musterbriefe.

Dort findet sich auch ein weiterer wichtiger Hinweise zu "HorsePower Plus" und den anderen angeblichen Wunderpillen der Aliaz Cooperation: "Da gesundheitliche Nebenwirkungen nicht auszuschließen sind, raten wir dringend von der Einnahme dieser Produkte ab." (cw/pm)

Direktlink | EVZ-Video zur Abofalle



#1 Homonklin44Profil
  • 15.03.2019, 08:50hTauroa Point
  • Wie man darauf kommen kann, dass eine Pille den Penis verlängern können soll, muss man auch erst mal erklären. Denken die denn, das ist wie bei Pinoccio's Nase oder was?

    Mit einem geilen, gut aussehenden Mann könnte das viel eher klappen ,o)

    Allerdings muss dieser Anzock-Kram ja gut laufen, ansonsten lohnte sich der Aufwand nicht.

    Horse Power reicht für den Fuhrpark. Wenn der Typ beim Poppen zu wiehern anfängt, kriegt man bloß einen Lachkrampf.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LotiAnonym
  • 15.03.2019, 10:27h
  • Antwort auf #1 von Homonklin44
  • Auf die Länge kommt es doch nun wirklich nicht an. Wer unbedingt etwas mehr Länge benötigt z.B. beim Analverkehr, dafür gibt es bereits handfeste Möglichkeiten;-) Dildos in allen Größen und andere Spielereien bringen Abwechslung in den Alltag. Wer auf solch Pillen-Blödsinn reinfällt, ist meineserachtens selbst schuld. Im Internet wird gelogen und betrogen was das Zeug hält. Ein Bekannter von mir mischt da auch mit und vertreibt alles mögliche im Internet. Geht z.B. zu Ikea und kauft dort ein kl.Möbel und verhökert es dann um einige Euro mehr an seine Kunden. Umständlich zwar, doch es scheint sich zu rentieren wie meint.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Patroklos
#4 Alexander_FAnonym
#5 LotiAnonym
#6 daVinci6667
  • 15.03.2019, 18:47h
  • Dummheit stirbt nie aus. Da hat die Evolution vielleicht ein kleiner Gendefekt. Wenn einer unehrlich Kohle machen will macht er ein Webshop auf und verkauft Penisvergrösserungspillen, Potenzmittelchen, Schlankheitsgürtel und diverse Wundermittelchen gegen alle möglichen Krankheiten.

    Das hat allerdings schon zu analogen Zeiten funktioniert. Die vor kurzem verstorbene Uriella ist ein unvergessenes gutes Beispiel. Sie hat zu Hause ihre Badewanne voll Wasser gefüllt, mit einem Löffel hin und her gewedelt und dann in zwei Mililiterfläschchen teuer verkauft. Als das in der CH verboten wurde ist sie nach Deutschland abgehauen.

    Wenn nur einer von tausend anbeisst oder sich im Internet verklickt lohnt es sich schon. Sollte ich mal arbeitslos werden....
  • Antworten » | Direktlink »
#7 andreAnonym
  • 16.03.2019, 13:05h
  • Antwort auf #2 von Loti
  • Ich habe mir erst ne Penispumpe gekauft bei Amazon, von Nabini. Was für ein Teil. Nicht so ein Klassisches zum Pumpen mit der Hand. Erzeugt automatisch Unterdruck. Mit LCD Display. Man kann spielen. Auf und ab, auf und ab. Die Automatik zieht den Penis wieder hoch. Lustig. Aufladbar am Handy-Ladegerät, oder Laptop. Sind 2 Manschetten dabei eine davon zum wi.... bei wenig Unterdruck mit viel Gleitgel. Gut an dieser ist ne Muschi. Man muß ja nicht hinschauen, würg. Ich dachte erst, meiner paßt niemals durch die kleinen Löcher der Manschetten, die man aufsteckt (kommt aus Asien). Der Unterdruck ist aber so stark, den Schniedl ziehts durch, wie nichts. Viel Gleitgel! Wenn man nicht aufpaßt treten die Blutgefäße hervor und der Schniedl läuft blau an. Die ganze Pracht hält danach ca. 30min. Mit Poppers 2min. Mal ausprobiert. Jedenfalls bei mir. Reicht. Einzig die mitgelieferten 4 Penisringe, die man sich drüberstülpen soll, wenn die Pracht am Größten ist, waren gleich defekt. Zu schwach. Aber ich habe meine Eigenen. Ich brauche solche Toys beim Fernsehen schauen am Abend. Alles so langweilig.
    So, das war jetzt mein Wochenendbeitrag.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 LotiAnonym
  • 16.03.2019, 14:56h
  • Antwort auf #7 von andre
  • Tolle Sachen gibt es;-) Ich liebe meinen Pippimatz so wie er ist, kann ihn auch gut mit oder ohne Gleitgel wunderbar bearbeiten, wenn ich denn möchte:-) Aber es soll ja Personen geben, die es nur ab eine bestimmte Penisgröße drauf ankommen lassen mit einem Partner. Vor längerer Zeit habe ich einen Gleichgesinnten Nachbar kennengelernt und er machte keinen Hehl daraus welch Schwanzgröße er hat. Naja, wers mag.
  • Antworten » | Direktlink »