Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33214
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
JU-Deutschlandtag macht sich über Intersexuelle lustig


#59 TheDadProfil
  • 18.03.2019, 21:23hHannover
  • Antwort auf #21 von Kompass
  • ""Ein Lebewesen, das zu einem komplexen Sozial- und Gefühlsleben fähig ist, wird gewaltsam getötet, um seinen Leichnam zu zersägen, zu zerstückeln und aufzuessen. Ob man das nun "Mord" nennt oder etwas euphemistischer "Schlachtung" - Fakt bleibt Fakt.""..

    Solche Sätze dienen dazu sich selbst als "Guter" und die Anderen als "die Bösen" zu Brandmarken..

    Zu einer Diskussion auf Augenhöhe tragen sie jedenfalls nicht bei..

    Die könnte man z.B. damit beginnen das unsere Vorfahren noch vor der "Erfindung" ethischer Konzepte als "Allesfresser" von der Natur ersonnen zunächst vor allem Aas fraßen, denn bis das Jagdglück hold war, und sich die ersten Tiere Domestizieren ließen, war nichts anderes verfügbar..

    Nun könnte man noch anführen das Verzehr von Fleisch bis in zum Kannibalismus bei vielen Spezies weit verbreitet ist, und sich damit die Frage stellt ob sich der Mensch allein aus der Ethik heraus wirklich anders verhalten müßte, als andere Spezies auf der Erde ?

    Von den Problemen die mit einer rein Veganen Ernährung von mehr als 7 Milliarden Menschen verbunden sind, etwa über die Produktion genügender pflanzlicher Nahrungsmittel, und dem damit verbundenem Fehlen von tierischem Dünger, sprich Scheiße, gar nicht zu reden, denn der Landverbrauch über die pflanzliche Nahrungsmittelproduktion, und die dazu notwendigen Düngemittel sind alles andere als Ökologisch vertretbar..

    Insofern ist es dann verträglicher Dogmen wegzulassen, sich jeden Menschen so ernähren zu lassen, wie der Einzelne sich das vorstellt, und sich auch solcher beinahe "religiös-missionarischen Empfehlungen" oder Einschätzungen zu enthalten..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »

» zurück zum Artikel