Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33214
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
JU-Deutschlandtag macht sich über Intersexuelle lustig


#60 TheDadProfil
  • 18.03.2019, 21:32hHannover
  • Antwort auf #26 von Smugy
  • ""Ohne die Arbeit der CDU-Homos wie Spahn und Kaufmann hätte die Union niemals die Abstimmung freigegeben und die Homoehe gäbe es bis heute nicht.""..

    Äh ?
    Mythen werden durch Wiederholung dann auch nicht wahrer !

    Es gab keine
    "Freigabe der Abstimmung durch die UNION" !

    Es gab einen Versprecher einer Kanzlerin in einem TV-Interview, welcher dazu führte den UNIONs-Internen Widerstand gegen eine Abstimmung im Bundestag zu beseitigen..

    Dabei waren weder Spahn noch Kaufmann an entscheidender Stelle involviert..

    Die "Homo-Ehe" gibt es dann auch folgerichtig bis Heute immer noch NICHT !

    Denn die gab es vorher, und die nannte sich ELP !

    Schwule und Lesben Heiraten inzwischen
    NACH DEN GLEICHEN PARAGRAPHEN im BGB,
    wie die Heteros auch !

    Wieso sich Leute immer noch anmaßen diese Gleichstellung als "Homo-Ehe" zu verunglimpfen, wird wohl ein Rätsel bleiben !

    Anmerkung :
    Würden die ""CDU-Homos" ihre Arbeit auch nur annähernd anständig und vor allem zielgerichtet erledigen, dann hätten sie einen Ju-Vorsitzenden vom Kaliber "Rechtspopulist" verhindert !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »

» zurück zum Artikel