Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33214
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
JU-Deutschlandtag macht sich über Intersexuelle lustig


#66 stephan
  • 18.03.2019, 21:54h
  • Antwort auf #59 von TheDad
  • "Von den Problemen die mit einer rein Veganen Ernährung von mehr als 7 Milliarden Menschen verbunden sind, etwa über die Produktion genügender pflanzlicher Nahrungsmittel, ..."

    Ich bin zwar Vegetarier, lasse aber meinen Mann und sonst auch allen ihren gemäßigten Konsum an Fleisch ... wobei ich es schon für ein Verbrechen halte, wenn Grillwütige Zeitgenossen bald wieder 5 kg 'Grillgut' plastikverpackt für 2,99 aus der Kühltheke ziehen. Da hab ich dann auch keine Skrupel solchen Idioten schnell mal zu zeigen, wie es auf den Schlachthöfen zugeht und ob sie das wirklich noch essen wollen ... einschließlich des notdürftig ausgeschnittenen Eiterabzesses.

    Zu meinem eigentlichen Punkt: Das obige 'Argument' mit der Produktion von hinreichend pflanzlicher Nahrung ist absoluter Schwachsinn:

    a. Zur Produktion von 1kg Fleisch benötigt man allein schon mindestens die siebenfache Menge an Getreide. Es ist also viel effektiver und auch wesentlich gesünder für Menschen, die Pflanzen (einschließlich der Ballaststoffe) zu verzehren, anstatt es an Tiere zu verfüttern!

    b. Die Aufzucht von vielen Tieren ist in jeder Hinsicht ein ökologisches Problem.

    c. Dass, was die Scheiße im Boden tut, tut chemisch produzierter Dünger effektiver und zielgerichteter ohne den Boden mit Überschüssen an Phosphaten so zu verseuchen, dass uns bald das Grundwasser knapp wird.

    Besser erst informieren vor dem Schreiben!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #59 springen »

» zurück zum Artikel