Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33339
Home > Kommentare

Kommentare zu:
LGBTI-Aktivisten treffen den zweiten Mann im Vatikan


#21 RobinAnonym
  • 07.04.2019, 18:01h
  • Antwort auf #4 von Gayofculture
  • -------------------------------------------
    Als schwuler Katholik kann ich Dir sagen, dass Geduld und Demut von beiden Seiten kommen müssen.
    -------------------------------------------

    Wie lange denn noch Geduld? Und Demut wovor?

    Wer andere Menschen diskriminiert, gegen sie hetzt, o.ä. ist im Unrecht. Punkt. Dann muss er sich ändern und nicht die Diskriminierten. Und die Diskriminierten brauchen auch keine Geduld zu zeigen für etwas, was ihnen sofort zusteht und viel zu lange verwehrt wurde.

    Du bist eher ein Beleg dafür, wie gut die Gehirnwäsche der Kirche selbst bei manchen Schwulen funktioniert, die tausend Ausflüchte suchen und sich laufend selbst weismachen, es würde schon alles besser.

    -----------------------------------------------
    Die Kirche geht mit riesigen Schritten auf uns zu
    ---------------------------------------------

    Aber auch nur dort, wo die bisherige Taktik immer mehr Mitglieder (und damit Macht und Geld) kostet. Und auch nur immer gerade das Nötigste und gerade so viel, um das Schlimmste abzuwenden.

    Aber dort, wo es auch ohne Taktikänderung gut funktioniert, machen die weiter wie bisher.

    --------------------------------------------
    Es wird noch Jahrzehnte dauern, bis auch die Handlungen nicht mehr verurteilt werden.
    -------------------------------------------

    Dann Dir viel Spaß beim Warten. Andere lassen sich nicht für dumm verkaufen und können gerne auf deren Zustimmung verzichten, weil die absolut irrelevant ist.

    Wir genießen derweil unser Leben die nächsten Jahrzehnte, während Du Dich brav denen unterordnest, in der Hoffnung, dass sich irgendwann mal bei denen was tun wird. Vielleicht erlebst Du das ja noch so gerade als alter greiser Mann. Vielleicht aber auch nicht.

    ---------------------------------------------
    Aber die Weichen sind gestellt und es gibt kein zurück mehr. Vor zehn Jahren-unter Benedikt- wäre so ein Treffen nicht möglich gewesen.
    ---------------------------------------------

    Und wer garantiert Dir, das der nächste Papst nicht wieder wie "Benedikt" ist?

    Zumal der jetzige ja auch nicht gerade ein Ausmaß an Modernität und Liberalität ist, wie man immer wieder sieht.

    ---------------------------------------
    Auch gibt es in meiner Stadt extra Gottesdienste für schwule Katholiken.
    ---------------------------------------

    Damit die braven Heteros nicht mit deren Anblick konfrontiert werden? Oder wieso sonst braucht man ghetto-isierte Gottesdienste?

    ------------------------------------------
    Mehr Sachlichkeit und Information täte ALLEN Seiten gut.
    -----------------------------------------

    Im Zusammenhang mit Religion von Sachlichkeit und Information zu reden, ist an Realsatire schon nicht mehr zu überbieten...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#22 Taemin

» zurück zum Artikel