Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3344
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU gegen Wowi-"Pornofest"


#21 L;inks Wirkt!Anonym
  • 30.08.2005, 11:48h
  • "Wenn Wahlen in Deutschland etwas ändern würden, wären sie verboten."

    Kurt Tucholski
  • Antworten » | Direktlink »
#22 DanAnonym
  • 30.08.2005, 12:58h
  • CDU / CSU, deren Haltung ist doch nichts neues. Innerlich geilen Die sich doch nur selber auf, wenn wir uns aufregen. Also ganz ruhig bleiben und loslegen mit Party. In Bayern ist es doch auch Mode, in Lederklamotten zu feiern. Bestimmt kein Urheberrecht, sondern auch ein Fetisch.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 yibahAnonym
  • 30.08.2005, 13:06h
  • "Wenn Nichtwählen was verändern würde, wären das auch verboten."

    Jetzt mach auch die Bundes-CDU, zusammen mit ihrer Presse von Bild, Tagesspiegel und Spiegel gegen Wovi, die SM-Tunten und schwulen Sex mobil. Und nur weil Wovi eine Zusammenarbeit mit der Linken für möglich hält. Da dürfte noch was kommen. Dann können sich die CDU-Freunde mal überlegen, was für ein Haufen ihre Lieblingspartei ist.
    Und die Quelle sind wohl einige schwule Irre, die ihre Wahnvorstellungen gegen SMler ausleben. Alles Wahnsinn.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 JürgenAnonym
  • 30.08.2005, 18:59h
  • Hallo, vielleicht bin ich ja nur ein frustrierter Schwuler.... Aber Dank an Herr Henkel, er hat meine Wahlentscheidung am 18. September gefestigt.... Leute dieser Coleur sind nicht wählbar. Irgendwie bin ich auf Wowi stolz, er hat Linie und die ein Glück für die Stadt. Lieben Gruß !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#25 HobbelAnonym
  • 31.08.2005, 21:10h
  • Ich halte zwar sehr viel von Wowi und diese Beleidigung uns gegenüber ist zutiefst beschämend und ein Armutszeugnis, aber trotz alledem, ein Pornofest geht doch für einen Bürgermeister der Hauptstadt doch wirklich etwas zu weit.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 Rob van LindaAnonym
  • 01.09.2005, 00:20h
  • Als praktizierender Leder unfd Fetischliebhaber, finde ich es eine Unverschämtheid, das meine Sexualität in Frage gestellt und mit Rechtsradikalismus in Verbindung gebracht wird.

    Ich bin selber Ausländer (Niederländer) und habe mit Faschismus und Rassismus nichts am Hut. Mein Vater war Jude und hat in Ausschwitz gesessen und ich weiss um die Grausamkeiten der Nazis von einem Augenzeugen.

    Das ich Amerikanische Polizeiuniforme (auch gerne in Leder) bei Sessions favorisiere, heisst in keiner Weise, dass ich die Ideologie der Rechtsradikalen unterstütze!!!

    Es ist lediglich eine Fantasie, die von Maskulinität, Kraft und Überlegenheit handelt.

    Eine Fantasie, die man während eines Spiels auslebt.
    Beim Sex ist nun mal immer einer der Aktive und einer der Passive Part (egal ob hetero, bi, homo oder lesbisch).

    Und wenn ich mich unterwerfe und die Rolle des Submissive übernehme, tue ich das völlig freiwillig und mit sehr viel Spaß!

    Denn darum geht es doch, Spaß.

    Diese basiert jedoch immer auf Gegenseitigem Respekt, Vertrauen und Verantwortungsbewusstsein!!!

    Ich finde eher, dass die CDU ein wenig rechts vorgeht, denn auch in den Dreissigern war die Strategie, einen Sündenbock für die damalige wirtschaftliche Misere zu finden.

    Das ist genau das, was die CDU in ihre Reaktion auf Herrn Wowereits Begrüssung praktiziert!

    Sie stellt Schwule und Fetischliebhaber im Allgemeinen als nurzlose Randgruppe dar, die nichts Anderes zu tun haben, als ein grosses Bacchanal der "Perversitäten" zu Zelebrieren. Sonst tragen diese "nutzlose" Personen nichts wertvolles an die Gesellschaft bei.

    Ich denke, dass die Damen und Herren in der CDU sich mal ganz still halten sollen, denn in den Niederlande sagt man:

    "Wenn der Fuchs Sitte predigt, Bauer achte auf Deine Hühner".

    Ich mochte nicht wissen, was die Herren Politiker so hinter verschlossenen Türen treiben während irgendwelche orgiastische Feste (man hört ja öfter von menschliche Schwächen bei unsere Volsvertreter).

    Wir sind wenigstens so ehrlich und outgoing, dass wir zeigen was uns anturnt .

    Diese LPolitiker sind eine Schande für Deutschland, für Europa und für die Toleranz!!!

    Verzeiht mein schlechtes Detsch, ich bin nun mal Ausländer :-)

    Ich wünsche Allen ein schönes Folsom und viel Erfolg bei was immer auch gesucht und erwartet wird

    Viele Grüsse,

    Rob

    www.gloved.cyber-views.net
  • Antworten » | Direktlink »
#27 marioAnonym
  • 01.09.2005, 00:49h
  • FOLSOM EUROPE IST KEIN SADO/MASO FEST..sondern ein strassenfest wo man sich In leder & Uniform trifft, und es kommen die Gäste von der ganze Welt,wie zu keinem anderen feste sonst...

    www.folsom-europe.com
  • Antworten » | Direktlink »
#28 queeryAnonym
  • 02.09.2005, 19:41h
  • @TOM:

    vielleicht ist es dir noch nicht aufgefallen, aber die menschen, die unter dem menschenverachtenden "HARTZ IV"-Gesetzen zu leiden haben, haben nicht mehr das geld, z.bsp. ins kino oder theater zu gehen.

    ein wenig kultur wirst du denen doch wohl noch zugestehen. oder haben arbeitslose kein recht auf teilnahme am gesellschaftlichen leben? na gut, wenn natürlich alle verBILDeten leutz die CDU/FDP wählen, wird es uns langzeitarbeitslosen bald noch dreckiger gehen....

    aber schon komisch, das sich ausgerechnet die dösel aufregen(CDU) denen das outing von wowereit im endeffekt geschadet hat......

    aber es sind ja mal wieder wahlen......

    @yibah:

    in anderen staaten gibt es auch eine WAHLPFLICHT(argentinien, brasilien, peru, .....)
    das nützt aber auch nicht sehr viel.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 queeryAnonym

» zurück zum Artikel