Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33471

Ein Fremder, ein Flirt, ein One-Night-Stand

Schwule Reise in eine Parallelwelt

Im Fantasy-Liebesroman "Waldheim – Das fremde Universum" von Jean-Marc Lyet wird aus einem unverbindlichen Abenteuer eine halsbrecherische Zeitreise.


Jean-Marc Lyet arbeitet derzeit an dem zweiten Teil von "Waldheim" (Bild: Main Verlag)
  • 28. April 2019, 08:59h, noch kein Kommentar

Es hätte alles so einfach sein können: eine Bar, ein Fremder, ein Flirt, ein One-Night-Stand.

Aus einem unverbindlichen Abenteuer wird eine halsbrecherische Suche. Mell muss feststellen, dass er für eine Nacht nicht nur im Paralleluniversum Waldheim gelandet ist, sondern auch eine Zeitreise gemacht hat. Deshalb kann er auch Rico, seinen Lover, nicht mehr finden. Und warum, bitte, fühlt er, dass er sich gerade so verändert?

Der Wunsch, queere Literatur zu erschaffen


"Waldheim – Das fremde Universum" ist im Main Verlag erschienen

Mell muss noch einmal nach Waldheim, um zu Rico und in seine eigene Zeit zurückzukehren. Doch dort trifft er Ramdu – und erfährt, warum er wirklich in diese fremde Welt geholt wurde. Wird Mell die richtige Wahl treffen?

Die Vorliebe von Jean-Marc Lyet für Fantasy- und Science-Fiction-Stories, gepaart mit dem Wunsch, queere Literatur zu erschaffen, führte zu seinem Debütroman "Waldheim – Das fremde Universum". Der Autor wurde 1986 in Frankreich geboren und wuchs auf der Schwäbischen Alb auf. Er studierte Medien- und Kommunikationsinformatik in Reutlingen und verbrachte ein Auslandssemester in Istanbul, wo er schließlich das Schreiben für sich entdeckte.

Jean-Marc Lyet lebt zusammen mit seinem Mann und seinen beiden Kindern in Reutlingen und schreibt derzeit, neben seinem Beruf als IT-Administrator und Hausmann, an dem zweiten Teil von "Waldheim".

Der Main-Verlag wurde 1982 von Carolin Göppert gegründet und spezialisierte sich zunächst auf Regional- und Kochkrimis. 2013 übernahm Wolfram Alster zusammen mit Juan Santiago den Verlag und schlug damit eine neue Richtung ein. Anfangs standen Phantastik und schwule Literatur im Vordergrund. Im Mai 2014 kam die Polygon Noir Edition hinzu, das Label, unter dem der Main-Verlag vor allem schwule Erotik und Romanzen mit Schwerpunkt auf Jugendbücher und new adult veröffentlicht. (cw/pm)

Infos zum Buch

Jean-Marc Lyet: Waldheim – Das fremde Universum. Roman. 236 Seiten. 14,6 x 21,1 cm. Main Verlag. Rostock 2019. 13,00 €. ISBN: 978-3-95949-264-5 (E-Book: 4,99 €).