Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33523
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Die Homophobie des Martin Sonneborn


#76 SchleicheR74
  • 06.05.2019, 10:47h
  • Antwort auf #47 von mmmm
  • " 'Homophobie ist schwul' also homophobie ist geil?
    oder schwul=scheiße?"
    Ich find´ diesen Satz als Satire gar nicht schlecht, weil er eigentlich nur gegen Homofeindliche wirkt.
    Für mich macht der Satz keinen Sinn, weil ich schwul bin. Wenn ich aber homofeindlich wäre, dann hätte dieser Slogan eine Aussagekraft, weil er nur so lange Sinn macht, wie ich homophob bin.
    Es kann sein, dass der ein oder andere Leser seine Gehirnwindungen dafür etwas verbiegen muss.

    Sonneborn und auch Semsrott sind nicht homophob. Allerdings ist es für mich auch etwas problematisch Menschenrechte der Satire zu opfern. Aus dieser Sicht kann ich die Kritik an Sonneborn verstehen. Satire ist jedoch auch nicht dafür bekannt große Rücksicht zu nehmen. Jedoch würde ich jederzeit die Satire für Menschenrechte opfern.
    Ansonsten ist der Artikel "Die Homophobie des Martin Sonneborn" falsch. Aber ich denke, dass dürfte auch der Verfasser inzwischen verstanden haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #47 springen »

» zurück zum Artikel