Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33571
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Prokop zum Fall Semenya: Sport steckt im Dilemma


#19 TheDadProfil
  • 12.05.2019, 15:38hHannover
  • Antwort auf #4 von tzrfhdfhfdh
  • ""Ich finde das Urteil gut und richtig. Testosteronlevel von Männern haben im Frauensport nichts zu suchen.""..

    Und immer noch dieser Unfug der längst mehrfach widerlegt wurde !

    Du bist nicht nur Faktenresistent, sondern auch noch so ein "Kategorie-Liebhaber"..

    Gut..
    Versuchen wir es mal anders..

    Caster Semenya ist eine Frau !

    Kann eine Frau einen "Testosteronlevel" eines Mannes haben ?

    Offensichtlich JA..
    Was dann aber nicht die Frau zu einem Mann machte, sondern diesen den Männern zugeschriebenen Wert eines "Testosteronlevel" widerlegt !
    Und damit als "einfach unbrauchbar" aus dem Rennen kickt..

    Deine Forderung Caster Senenya müsse sich "rückwärts dopen" um eine Startberechtigung bei den 800-Meter-Läufen zu erhalten ist nichts weiter als
    "versuchte vorsätzliche Körperverletzung in einem besonders schwerem Fall"
    denn OHNE GRUND in den Hormonhaushalt eines Menschen einzugreifen ist schlichtweg nichts weiter als eine Form der KASTRATION !

    Das Blöde an der Sache :
    Du merkst hier nicht einmal welche "Forderung" Du hier aufstellst !

    Die "Forderung" richtet sich nämlich überhaupt nicht an irgendwelche "gleiche Chancen im Sport", sondern einfach nur an den Auschluß von Menschen aus Gründen die DU nicht einmal im Ansatz begreifen WILLST !

    Und damit gebührt Dir hier auch die Homo-Gurke des Tages !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel