Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3358
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Die verlorene Sprache der Schwulen


#1 wolfAnonym
  • 31.08.2005, 18:55h
  • teehäuschen, für klappe, habt ihr vergessen.
    es gab auch hierzulande viele begriffe, die nur von der fakultät verstanden wurden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MichaAnonym
  • 01.09.2005, 12:54h
  • Auf der Seite, die hinter eurem Link : Polari-Lexikon steckt, steht:
    "drag --> clothes"
    Ich denke mal, da es selbst im Wörterbuch keine andere Übersetzung gibt für "drag", dass auch die Bezeichnung "Drag Queen" aus der Polari-Sprache stammt und soviel heißt wie "Kleider Königin" :-)
    Liebe Grüße an alle!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 whk RheinlandAnonym
  • 01.09.2005, 16:25h
  • @ wolf: Der ältere, die homosexuelle Szene und Homosexuelle umschreibende Begriff "Fakultät" (bzw. "von der anderen Fakultät sein") scheint doch ein ganz zauberhaftes Beispiel für deutsches Polari aus der Zeit emsiger Schwulenverfolgung zu sein. Anglisten und Linguisten verpassten dem Phänomen übrigens einen ziemlich schmucklosen und bedauernswerterweise wenig operettenhaften Fachbegriff für klandestinen Homo-Slang wie das Polari: "gay speak".
  • Antworten » | Direktlink »
#4 mmmmAnonym
  • 30.06.2012, 11:18h
  • Antwort auf #2 von Micha
  • In normaler Sprache heißt Drag 'dem Boden entlang ziehen'. Es kann wohl sein, dass Drag Queen komplett erfunden ist. Ich habe irgendwie immer gedacht, dass man sozusagen eine Königin dem Boden entlang für ein paar hundert Meter gezogen hat und wenn sie dann auf steht sieht sie nicht mehr so Frauenhaft aus....

    Laut Wiki ist drag ein Akronym für DRessed As a Girl
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel