Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33603
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
McDonald's feiert die Familienvielfalt


#8 TheDadProfil
  • 15.05.2019, 23:23hHannover
  • Antwort auf #2 von Monomilo
  • ""Des einzige was sich aus solcher Werbung filtern lässt ist die absolut begrüßenswerte Tatsache das man 2019 so werben kann ohne dass man Umsatzeinbußen zu befürchten hat.... Spricht aber eher für den Zustand unserer Gesellschaft als für die Firma!""..

    Äh ?
    Wenn ein international tätiger Konzern auch nur für eine Sekunde "denkt" es gäbe jemanden an den er sein Produkt NICHT verkaufen würde, dann ist er in genau der Sekunde Pleite..

    Das hat weder etwas mit Menschenrechten zu tun, noch mit Vielfalt, noch mit anderen Ideen..

    Doch wie man auch immer mal wieder an IKEA sehen konnte, siehe dazu die Werbung in den Katalogen in Russland, Polen oder China, finden solche Werbe-Kampagnen ganz schnell ihre Grenzen in der Realität anderer Länder..
    Da darf man sich auch nichts vormachen..

    Was man dazu auch noch sagen kann :
    Konzerne wie "McDonalds" verkaufen dann auch nicht alles und überall..

    Zum Beispiel kein Rindfleisch in Indien, kein Schweinefleisch in "islamisch geprägten" Ländern und Regionen" wie Pakistan, und keine Krustentiere in Israel..

    Dafür haben sie gerade auf dem Europäischem Märkten die Veganer und Vegetarier als potentielle Kunden entdeckt..
    Man verkauft was man verkaufen kann, an diejenigen die es kaufen wollen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel