Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33623

Live-Blog

Regenbogensocken im Bundestag

Die besten Aktionen, Statements und Fotos vom Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT). Eine Parlamentsfraktion zeigt modisch Flagge, auch der Bundespräsident meldet sich zu Wort.


Am IDAHOBIT zeigen Menschen auf der ganzen Welt Flagge gegen Homo- und Transphobie

Er ist inzwischen der kleine Bruder des CSD, wird weltweit wegen seiner Niedrigschwelligkeit und Offenheit der Aktionsformen geschätzt und wird inzwischen auch in Deutschland in mehr Städten begangen als der Pride: Am heutigen 17. Mai finden allein in fast 70 deutschen Städten Aktionen zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) statt.

Der jährliche Aktionstag war 2005 vom französischen Aktivisten Louis-Georges Tin ins Leben gerufen worden – er erinnert nicht an den Paragrafen 175, mit dem in Deutschland schwule Männer strafrechtlich verfolgt wurden, sondern an jenen Mai-Tag im Jahr 1990, als die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität von der Liste der Krankheiten gestrichen hat.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich aus dem IDAHO als Tag gegen Homophobie ein Tag, der, in den meisten Städten unter dem Kürzel IDAHOBIT, auch Bi-, Trans- und Interphobie umfasst. Inzwischen ist auch manchmal ein A dabei, um Asexuelle nicht auszuschließen, oder auch ein Gender-Sternchen.

In diesem Live-Blog sammeln wir die schönsten Aktionen, Statements und Fotos aus diesem Jahr. (cw)


Live-Ticker (abgeschlossen, chronologisch)

18.05., 11:49h

Festnahmen in St. Petersburg

Die Polizei in St. Petersburg hat am Freitag eine Kundgebung zum IDAHOBIT unterbunden und fünf Aktivistinnen und Aktivisten festgenommen, später noch eine den Aktivisten beistehende Anwältin und eine Frau, die zu einer anderen Kundgebung wollte.


Die Festgenommenen wurden zu einer Wache gebracht und nach einigen Stunden freigelassen. Der im Protokoll festgehaltene Vorwurf lautet bei den LGBTI-Aktivisten auf Verstoß gegen das Gesetz gegen Homo-"Propaganda" (offiziell: Bewerbung "nicht-traditioneller Beziehungen"). In St. Petersburg hatte es zuletzt häufiger Festnahmen von LGBTI-Aktivisten gegeben, etwa Mitte April bei Protesten mit zugeklebten Mündern (queer.de berichtete).


Quelle mit mehr Bildern: vk / straights_for_equality

07:53h

Infostand von Unbekannten attackiert



Schwerer Zwischenfall beim IDAHOBIT in der Schweiz: In Zürich wurde am Freitag gegen 14 Uhr ein mit vielen Regenbogenfahnen geschmückter Infostand des Aufklärungsvereins "Achtung Liebe" von Unbekannten angegriffen.

"Auf Twitter kursierte ein Video, wie mehrere Personen die Fahnen herunterrissen, Protest-Schilder beschädigten und sich davon machten", berichtete die Zeitung "Blick". Die Täter sollen laut einem Zeugen "brutalen Hass" gezeigt sowie "alles umgestoßen und mit Messern zerschnitten" haben.

07:28h

Auswärtiges Amt zeigt Flagge

Zusätzlich zum Statement von Außenminister Heiko Maas zeigte auch sein Ministerium zum IDAHOBIT Flagge – und spannte am Auswärtigen Amt am Werderschen Markt in Berlin eine riesige Regenbogenfahne auf.

17.05., 20:52h

Auch Maas meldet sich zu Wort

Sein Schweigen zu Brunei haben wir auf queer.de scharf kritisiert – jetzt hat der SPD-Politiker Heiko Maas in seiner Funktion als Außenminister erstmals persönlich und öffentlich die Menschenrechte von LGBTI verteidigt.

Twitter / HeikoMaas

17:07h

Es geht um Selbstbestimmung!

Mit konkreten Forderungen – und einer Stichelei gegen den missglückten Entwurf der Bundesregierung für ein neues Transsexuellengesetz – meldete sich die Antidiskriminierungsstelle des Bundes zum IDAHOBIT zu Wort.

Heute ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi, Inter*- und Trans*feindlichkeit. Ein wichtiges Datum, um an die Rechte...

Gepostet von Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) am Freitag, 17. Mai 2019
Facebook / Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)

16:57h

Trans*Pride-Flaggen in Mannheim

An vielen Rathäusern in der ganzen Republik wehen heute Regenbogenfahnen als Zeichen gegen LGBTI-Feindlichkeit – sehr schön, dass in Mannheim auch zwei Trans*Pride-Flaggen gehisst wurden.

"Lesbische, schwule, bisexuelle, transgeschlechtliche und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) gehören zu Mannheim wie der Wasserturm oder das Schloss", heißt es in einem Facebookpost des städtischen LSBTI-Beauftragten Sören Landmann.

15:49h

Die Regenbogentasche von IKEA ist da!



Die Regenbogentasche von IKEA hatten wir vor am am Montag schon als Bild des Tages gewürdigt – ab heute ist sie zum IDAHOBIT in allen deutschen Filialen des Einrichtungshauses erhältlich.

Die limitierte Riesentasche mit dem Namen "KVANTING" kostet 1,99 Euro. Für jedes verkaufte Exemplar spendet IKEA jeweils 25 Cent an den Bundesverband Queere Bildung sowie das Jugendnetzwerk Lambda.

15:37h

CSD ist für Alte da!



Die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren (BISS) und der Dachverband Lesben und Alter haben zum IDAHOBIT unter dem Motto "CSD ist für Alte da!" eine Kampagne für mehr Altersgerechtigkeit in der LGBTI-Community gestartet.

Anlass ist das 50. Jubiläums der Stonewall Riots. CSDs und Community-Veranstaltungen altersgerecht zu gestalten, sei ein Zeichen von Wertschätzung für den Beitrag, den die Pionier*innen geleistet haben, erklärte BISS-Vorstand Sigmar Fischer. "Wir dürfen niemals die vergessen, die vor uns für unsere Freiheit gekämpft haben."

Zur Kampagne gehört auch eine gleichnamige Broschüre, die auf der Website csd-ist-fuer-alte-da.de zum Download zur Verfügung steht. Insgesamt 32 Maßnahmen in sechs Kategorien wie Mobilität oder soziale Teilhabe sind dort aufgeführt, mit den CSDs ihre Demonstrationen, Straßenfeste und andere Events altersgerecht gestalten können.

15:24h

Wichtige Worte vom Bundespräsidenten

15:22h

BVB mit Regenbogenfahne

Auf Twitter würdigte Borussia Dortmund den IDAHOBIT: "Flagge zeigen gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie!", heißt es in einem Post. "Heute am #IDAHOBIT und jeden Tag! #BorussiaVerbindet."

Twitter / BVB



#1 GrüzefixAnonym
  • 17.05.2019, 18:33h
  • Heute ist Tag gegen Homo, BI, INTER und TRANSPHOBIE.
    Seit Jahrzehnten kämpft ihr LSVD, ihr Queeren, ihr Politiker, ihr Sportler, ihr Schauspieler, ihr Sänger, ......immer wieder für die Rechte von LGBTI. Mal geht es drei Schritte nach vorn und manchmal zwei Schritte zurück doch ihr habt nie aufgegeben und seit immer wieder für unsere Rechte eingetreten. Ihr habt sehr viel erreicht und ihr alle könnt Stolz auf euch sein. Nicht nur heute soll's für euch Rote Rosen regnen aber heute ganz speziell nur für euch.
    Macht weiter so und werdet Bitte nicht leiser.
  • Antworten » | Direktlink »