Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33627
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bundestag debattiert über Maßnahmen gegen Homo- und Transfeindlichkeit


#3 PapperlapappAnonym
  • 17.05.2019, 21:46h
  • "Eheöffnung ist Meilenstein einer Gesellschaft ohne Diskriminierung." (?)

    Können Sie das beweisen?
    Falls ja, hätte ich das gerne schriftlich.

    Selbst beim Heiraten findet Diskriminierung statt, da nur wenige Kirchen Trauungen anbieten.
    Geschweige denn die Anerkennung der Mutter eines Kindes als Mutter: das Kind wird gezwungen, Vater zu lesen, obwohl das Kind weiß, dass die Mutter die Mutter ist.
    Wieviele LSBTTIQ zählen Sie in Kita-Teams? Nennen Sie mir 20 pro Bundesland und ich werde es feiern!
    Wieviele Arbeitgeber halten sich an das AGG? Wieso kann ein Arbeitgeber sagen, ein Bewerber würde nicht ins Team passen, und damit seine Homophobie vertuschen? Wieso ist die Zahl der Diskriminierungen am Arbeitsplatz so hoch, wenn es laut Ihnen gar keine Homophobie gibt? Wieso veröffentlicht die Antidiskriminierungsstelle des Bundes alarmierende Studien und Artikel, wenn Sie doch behaupten, es gäbe keine Diskriminierung mehr?

    Kann es sein, dass Sie sich da was erlauben, was sich Täuschung der Bevölkerung nennt?

    Solange Sie nicht die Realität mitteilen, können wir Ihnen jederzeit widersprechen und das Gegenteil beweisen.

    ©BuntesUndSchönes
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel