Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33660
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Ulrike Folkerts: Coming-out war "riesiger Kraftakt"


#2 Still_IthEhemaliges Profil
  • 22.05.2019, 23:39h
  • Antwort auf #1 von na ja
  • Steht zwar unten ihr eigenes Statement zu, aber braucht man ja dann mal einfach nicht beachten, ne?

    Ich muss sagen, Respekt für sie, ich fand's aber andererseits in der Gesamtschau schade. Sie war für mich ein lebendes Beispiel und Beobachtungsobjekt dafür, dass der Presse außer dieser Reduzierung auf bloß einen Lebensaspekt erstmal wenig einzufallen schien, sobald man sich das öffentliche Coming Out denn wagt.

    Einerseits natürlich super, sich den Job der Vorzeigelesbe zu geben, und für das, was sie da geleistet hat, kann man nur dankbar sein, als Generation, die damit ab der Pubertät aufgewachsen ist. Andererseits fand ich's auch ein wenig ernüchternd, dass für mich zumindest der Eindruck entstand, bei der Kombination "prominent" und "out" sei irgendetwas in der Richtung gar nicht so wirklich ihre Wahl gewesen - sondern dass an ihr hauptsächlich lag, wie gut sie die Rolle hinbekommt, aber erstmal nicht, ob sie da viel Lust drauf hatte. Dass da ein Druck entsteht oder besteht, so kam mir das von vornherein immer vor. Und da ich mich mit der Doppelbelastung Sexismus und Queer recht gut identifizieren konnte, fand ich das partiell ehrlich gesagt auch etwas abschreckend.

    Also, nicht sie und ihr Coming Out, das definitiv mutig gewesen ist. Sondern zu sehen, wie darauf von außen teilweise reagiert wurde. Einschließlich der Familie, in der ich aufgewachsen bin.

    Danke, Frau Folkerts, dafür, dass Sie ein ernsthafter Störfaktor im Weltbild meines Vaters waren <3
    Ich schätze, es hat geholfen, zu sehen, dass Leute das überleben können. Inzwischen mach ich den Job selbst. Einigermaßen okay, wie ich hoffe.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »