Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33686

Hessen

Regenbogenflaggen an vier Ministerien setzen Zeichen für Akzeptanz

In Wiesbaden hissen Landesministerien anlässlich des CSDs die Regenbogenfahne – allerdings nur die Ministerien, die von den Grünen kontrolliert werden.


Sozialminister Kai Klose hat bereits Regenbogenfahne vor seinem Ministerium in Wiesbaden gehisst (Bild: HSMI)

Zum Wiesbadener Christopher Street Day am Samstag wollen vier hessische Ministerien die Regenbogenflagge hissen. Die Aktion soll ein Zeichen für ein weltoffenes und vielfältiges Hessen sein. "Akzeptanz und ein diskriminierungsfreies Miteinander sind wichtige Bestandteile unserer Landespolitik", teilte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Freitag mit. "Uns ist wichtig, dass wir in Hessen ohne Angst verschieden sein können, gleich welcher sexuellen Orientierung Menschen sind oder welchem Geschlecht sie sich zugehörig fühlen." Klose ist dieses Jahr Schirmherr beim CSD Wiesbaden.

Bei der Regenbogenflaggen-Aktion machen auch das Wissenschafts-, Umwelt- sowie das Wirtschaftsministerium mit. Alle Häuser werden von Grünen-Politikern geführt. Die Ökopartei regiert in Wiesbaden bereits seit Januar 2014 an der Seite der CDU.

Zur Europawahl am Sonntag sollen die Regenbogenflaggen in der Früh wieder gegen die Bundes- und Landesflaggen ausgetauscht werden, teilte eine Sprecherin des Sozialministeriums mit.

Der CSD Wiesbaden steht dieses Jahr unter dem Motto "Einfach wertvoll!". Ab 14 Uhr soll die CSD-Demo vom Warmen Damm zum Kulturpark ziehen. (dpa/dk)



#1 Carsten ACAnonym
  • 25.05.2019, 11:56h
  • " [...] allerdings nur die Ministerien, die von den Grünen regiert werden."

    Und wieder mal zeigt sich, wer auf unserer Seite steht und klar Position bezieht und wer das nicht macht...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Ralph
  • 25.05.2019, 12:27h
  • Antwort auf #1 von Carsten AC
  • Na ja, dass weder Ministerpräsident noch Innenminister unter Berufung auf die Flaggenordnung die Regenbogenfarbenhissung verbieten, ist schon immerhin mal besser als die Situation im Bund, wo man die Regenbogenfahne hinterm Fenster aufhängen muss, weil man es am Flaggenmast nicht darf.
  • Antworten » | Direktlink »