Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=3371
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homogurke für Berlins LSU-Chef Jan Kayser


#122 PDS = Dummheit!Anonym
#123 Adrian AhlhausAnonym
  • 13.10.2005, 20:27h
  • @ pds=dummheit!
    @ cdu=dummheit!

    Braucht es eine CDU oder PDS oder sonsteine Partei um gegen Schwule zu hetzen?
    Nein, das erledigen einige Schwule schon selbst. Nur gut, das es ein allgemeines Waffenverbot gibt.
    Vielleicht ist das aber auch nur ein Wettbewerb im Weitpinkeln?
    Im übrigen geht es hier, mit diesem Topic um "CDU-Hetze gegen "Folsom Europe"" oder so ähnlich...
  • Antworten » | Direktlink »
#124 LinkerCacheAnonym
  • 14.10.2005, 15:24h
  • @PDS=Dummheit: Weißt Du überhaupt, was
    "LinkerCache" bedeutet??

    Im übrigen bin ich es leid, das hier einige
    Knallerbsen immer wieder behaupten, das ich
    mehrere Nicks benutze. Ich benutze LinkerCache
    nur als ersatz für QUEERY, da diesen ein
    anderer User missbräuchlich von mir übernommen
    hat.

    Allerdings ist es immerwieder erstaunlich, das
    sich hinter vielen Nicks solche Kleingeistigen
    wie z.Bsp. "Martin" verbergen, die zwar
    einerseits sagen, das Sie in der SPD seien,
    aber die CDU in Schutz nehmen.

    Ich kann nur sagen, das die jenigen, die hier
    am lautesten Schreien, die ECHTEN FRUSTRIERTEN
    sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#125 CDU-Traum....Anonym
  • 15.10.2005, 13:03h
  • ....ist die Diktatur: [] Britisches Biometrie-ID-Konzept nimmt Formen an

    www.heise.de/newsticker/meldung/64943

    Britische Bürger werden bei der Einführung des biometrischen
    Personalausweises mit 30 Pfund (44 Euro) pro Kopf zur Kasse gebeten. Der
    geplante Aufbau eines landesweiten Identitätsregisters könnte Vorbild für
    künftige EU-Regelungen sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#126 Stoiber? Nein Danke!Anonym
  • 15.10.2005, 23:37h
  • Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber hat mit zwei Äußerungen auf Wahlkampfveranstaltungen die Gemüter erhitzt. Handelsblatt.com dokumentiert die Aussagen im Wortlaut.

    Donnerstag, 4. August, Argenbühl, Baden-Württemberg:
    "Wir freuen uns über die Entwicklungen in den neuen Ländern. Wir wissen, dass das schwierig ist. Und ich weiß, dass natürlich auch Bayern, Baden-Württemberg gerade auch für die neuen Länder enorm in den Finanzausgleich finanzieren. Aber ich akzeptiere es nicht, dass letzten Endes erneut der Osten bestimmt, wer in Deutschland Kanzler wird, meine sehr verehrten Damen und Herren. Das wird nicht mehr sein. Wir leisten jedes Jahr, wir leisten jedes Jahr etwa 120 bis 130 Milliarden Euro Finanzausgleich zur Aufbausituation der neuen Länder. Aber es darf nicht sein, und das ist der Appell auch an alle Vernünftigen - es darf nicht sein, dass letztlich die Frustrierten über das Schicksal Deutschlands bestimmen."
    (Quelle: dpa)
    Mittwoch, 10. August, Schwandorf in der Oberpfalz:
    "Wenn es überall so wäre wie in Bayern, hätten wir überhaupt keine Probleme. Nur, meine Damen und Herren, wir haben leider nicht überall so kluge Bevölkerungsteile wie in Bayern. Die Stärkeren müssen manchmal die Schwächeren ein Stück mitziehen. Das ist nun halt mal so. Wir brauchen das, um manche Defizite in Sachsen oder in Sachsen-Anhalt ausgleichen zu können. Aber ich betone noch einmal: Ich will nicht, dass noch einmal im Osten die Wahl entschieden wird."
    (Quelle: Bayerischer Rundfunk)

    HANDELSBLATT, Donnerstag, 11. August 2005, 12:11 Uhr

    www.handelsblatt.com/pshb?fn=tt&sfn=go&id=1085956
  • Antworten » | Direktlink »
#127 MartinAnonym
  • 17.10.2005, 10:43h
  • @Linker Cache,

    mir ist zwar klar, das es bei einen Anhänger einer (ehemaligen) diktatorischen Partei es schwer sein muss, auch andere Meinungen zu akzeptieren. Aber ich bitte Dich persönliche Anfeindungen wie "kleingeistig" oder anderes zu unterlassen. Die Zeiten , wo Menschen mit anderen Meinungen eingesperrt worden sind oder diskritiert worden sind sind zum Glück vorbei. Im übrigen würde ich sogar die PDS oder einzelnen Personen daraus verteidigen, wenn irgendwelcher falscher Blödsinn erzählt würde.
  • Antworten » | Direktlink »
#128 LinkerCacheAnonym
  • 17.10.2005, 13:06h
  • @Martin: Sorry wegen dem Wort, Allerdigngs muss ich dir in diesem >>>"... Die Zeiten , wo Menschen mit anderen Meinungen eingesperrt worden sind oder diskritiert worden sind sind zum Glück vorbei...."<<< Falle wiedersprechen. Lies hirzu einfach mal diesen Bericht: "In den Händen der politischen Polizei" Weblink:
    www.jungewelt.de/2005/10-17/003.php

    Leider nimmt dies auch allmählich in der BRD Formen an. Denn erstaunlich ist nach wie vor, wie Bereitwillig Bundesbürger Ihre Rechte auf Freiheit aufgeben, wenn es darum geht, angeblich gegen Terroristen zu kämpfen. Dazu kann ich auch nur empfehlen, sich mal den Film "Fahrenheit 9/11" von Michael Moore anzusehen. Darin wird detailiert beschrieben, wozu der so genannte "PatriotAct" in Wirklichkeit diehnt, nämlich zur Bespitzelung des eigenen Volkes. Des weiteren bin ich, wenn es darum geht, die DDR zu verunglimpfen, immer wieder erbost. Denn es mag sein, das die so genannte Stasi(korrekter Wortlaut wäre: HVA des MfS) die Bevölkerung Bespitzelt hat. allerdings wird dabei immer wieder mißachtet, das wir in der BRD DREI Geheimdienste haben und keiner so richtig weiß, wofür die eigentlich jedes Jahr milliarden an Steuergeldern verprassen. Mal abgesehen vom VerfS, der ja einen Teil seines Budgets dafür verwendet, Neonazis zu bezahlen. Man erinnere sich daran, daß das Verbotsverfahren gegen die NPD an eben diesen Personen, die für o.g. Organisation Arbeiten, gescheitert ist.
    Andererseits finde ich es wiederum erschreckend, das gerade so genannte "Bürgerrechtler" für die Ausweitung der Videoüberwachung im öffentlichen Raum sind. Waren nicht diese die jenigen, die `89 die MfS-Zentrale in der Berliner Normannenstraße erstürmt hatten? Und, erzähl mir bitte nicht, das es nicht stimmt, das auch dieser Staat Akten über seine Bürger führt.

    Im übrigen gibt es auch sehr viele gute Sachen aus der DDR, ich erinnere dich nur an den kleinen Grünen Rechtsabbiegerpfeil an manchen straßenkreuzungen. Das ist EINE Erfindung der DDR! allerdings auch nur eine von vielen.
  • Antworten » | Direktlink »
#129 MartinAnonym
  • 17.10.2005, 15:49h
  • @alle: LinkerCache ist an sich in ordnung und ich finde auch, das viele zu sehr auf die ddr schimpfen. denn ich hab mir mal ein paar bücher zum thema ausgeliehen. war alles gar nicht so schlimm, wie es immer erzählt wird. ausserdem kann ich mir auch nichts darüber erlauben, zu erzählen. denn ich habe ja nicht in der ddr gelebt. da war ich schon ein bischen blauäugig. denn nun glaube ich auch nicht mehr, was die presse, die ja leider in diesem land auch schon gleichgeschaltet ist, erzählt.
  • Antworten » | Direktlink »
#130 MartinAnonym
  • 17.10.2005, 17:10h
  • zu Eintrag 124:

    Leider benutzt jemand "meinen" Nickname. Vielleicht mal eine Anregung an die Redaktion Usernamen zu vergeben. Gewählte Name und email reicht ja aus.
    Ich bin der Eintrag 122 Martin :-)

    Ansonsten verkommt das Ganze hier zu einer Lachnummer!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel