Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33736

15. Juni 2019

Berliner Respect Gaymes: Toleranz, Sport und Spaß

Mitte Juni kommen erneut tausende Menschen in den Berliner Jahn-Sportpark, um Spaß zu haben und ein Zeichen für eine offene Gesellschaft zu setzen.


Die Respect Gaymes sind in der Hauptstadt inzwischen eine feste Größe geworden (Bild: Respect Gaymes)
  • 1. Juni 2019, 12:35h, noch kein Kommentar

Erneut steht das Berliner Sport- und Kulturevent unter dem Regenbogen vor der Tür: Die Respect Gaymes finden am 15. Juni wieder im Jahn-Sportpark im Ortsteil Prenzlauer Berg statt.

Das Event soll nicht nur Sportbegeisterte anlocken, sondern in Zeiten, in denen Populisten immer mehr Gruppen als Sündenböcke abstempeln, für gegenseitiges Verständnis und Toleranz werben. Ziel ist eine offene Gesellschaft – das beinhaltet etwa auch eine stärkere Sichtbarkeit von Frauen im Fußball, die Integration von Geflüchteten sowie die Inklusion von Menschen mit Einschränkungen.


Die Respect Gaymes wurden vor 14 Jahren ins Leben gerufen (Bild: Respect Gaymes)

Auch Hetero- und Homosexuelle aus verschiedenen Lebenssituationen, die vielleicht sonst nie miteinander in Kontakt kommen würden, können sich so kennenlernen. Eingeladen sind laut den Veranstaltern Kinder, Jugendliche und Erwachsenen "jedweden Geschlechts und sexueller Orientierung" – also alle Menschen! Der Eintritt ist frei.

- Werbung - Video - BEAUTIFUL DESTINATION MALTA

Mehr als Fußball

Das Sportangebot umfasst neben den dominierenden Fußballturnieren auch andere Sportarten zum Ausprobieren wie Wikinger-Schach, Fechten oder das gute alte Völkerballspiel, das man noch aus der Schule kennt. Der besondere Clou bei Kleinfeldturnieren: Hier gibt es neben trans-inklusiven Frauen- und Männerwettbewerben für Spieler auf Vereinsniveau auch die Kategorie "Gemischtgeschlechtlich" für Freizeitteams. Zudem wird für Mädchen ein U12-Turnier und ein gemischtgeschlechtliches U16-Turnier angeboten. Noch immer kann man sich für die Turniere online anmelden.


Auf dem Programm steht unter anderem auch Fechten (Bild: Respect Gaymes)

Organisiert wird das Event seit 14 Jahren vom Bildungs- und Sozialwerk des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg. Neben dem sportlichen Angebot gibt es auch noch viele Infostände, Workshops und Ausstellungen, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Ein breites Kulturangebot soll das Angebot abrunden, darunter auch ein Kunstworkshop mit Confatty und Das Frohlein Moodmacher. Jedes Jahr kommen zu den Respect Gaymes rund 3.000 Besucher. Damit ist die Veranstaltung ein europaweit einzigartiges Projekt. (cw)