Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33776

Jetzt im Kino

Queere Familienplanung auf dem Hausboot

In "Anker der Liebe" streitet ein lesbisches Paar um Nachwuchs und findet schließlich einen Samenspender – mit Charlie Chaplins Tochter Geraldine und seiner Enkelin Oona ist die Dramödie prominent besetzt.


Eva, Kat und Roger wünschen sich ein Kind (Bild: Pro-Fun Media)
  • 6. Juni 2019, 06:20h, noch kein Kommentar

Poster zum Film: "Anker der Liebe" läuft nur in wenigen deutschen Kinos (siehe Kasten unten)

Das lesbische Paar Eva (Oona Chaplin) und Kat (Natalia Tena) führt auf seinem Londoner Hausboot ein unbeschwertes und glückliches Leben abseits aller Zwänge. Bis Eva, angestachelt durch ihre Mutter Germaine (Geraldine Chaplin), Kat eines Tages ein Ultimatum stellt: Sie will ein Kind – jetzt!

Kat ist sofort klar, dass das unweigerlich das Ende ihres unkonventionellen Lebensstils bedeuten würde, in dem sie sich mit Eva gerade so häuslich eingerichtet hat. Da gibt es für Kat nur eines: Widerstand! Doch als Kats bester Freund Roger (David Verdaguer) aus Barcelona zu Besuch kommt, ergibt es sich wie zufällig, dass die drei – gegen Kats Bedenken – die Idee eines gemeinsamen Babys durchspielen. Und siehe da, schließlich sagt auch Kat Ja zum Nachwuchs.

Aber wie sieht eine Familienplanung, wie eine Zukunft aus – mit drei Eltern? In der Dramödie "Anker der Liebe" von Regisseur Carlos Marques-Marcet treffen ganz unterschiedliche Erwartungen an Intimität und Verantwortung aufeinander, die erst einmal gemeistert werden müssen… (cw/pm)

Direktlink | Englischer Originaltrailer

Infos zum Film

Anker der Liebe. Originaltitel: Anchor and Hope. Tragikomödie. Spanien, Großbritannien 2017-2018. Regie: Carlos Marques-Marcet. Darsteller. Oona Chaplin, Natalia Tena, Geraldine Chaplin, Charlotte Atkinson, Trevor White, David Verdaguer, Meghan Treadway. Laufzeit: 113. Minuten. Sprache: englisch-spanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln. FSK 12. Verleih: Pro-Fun. Kinostart: 6. Juni 2019

Kino- & Festivaltermine

Erfurt Kinoclub am Hirschlachufer – KoKi Erfurt (11.-14.07.)
Freiburg Freiburger Lesbenfilmtage – Kommunales Kino (19.-23.06.)
Hannover MonGay – Apollo Kino (16.09.)
Leipzig Cinemathèque Leipzig (11., 12., 20. Und 21.06., 04.- 08.07.)
Mannheim Cinema Quadrat (11.-17.07.)
Münster Die Linse e.V. – Cinema Münster (10.06.)