Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=33832
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Wilhelm Wieben ist tot


#8 Bonifatius49Anonym
  • 13.06.2019, 18:18h
  • Antwort auf #7 von Ketzer
  • @Ketzer
    "Also lass bitte das Geschwafel à la "Heute ist ja alles Friede, Freude, Eierkuchen - nur die bösen, bösen Migrant_innen, und zu wenig schwule Paare mit Kindern gibt es auch" einfach stecken."

    Erstens das wir eine unterschiedliche Wahrnehmung seit Jahren haben, das ist mir bereits bestens vertraut.

    Zweitens das in Bezug auf Migrationsfamilien eine erhöhte Homophobie und bei islamischen Migrationsfamilien zudem eine erhöhter Antisemitismus im Vergleich zur deutschen Gesellschaft vorhanden ist, ist Fakt und hat auch nichts mit meinerseitiger Hetze gegen Migranten zu schaffen, sondern liegt schlichtweg daran, das die Menschen in Osteuropa in Bezug auf LSBTI-Personen und in Nordafrika/Naher Osten in Bezug auf LSBTI-Personen und Juden anders dort vom Staat/von der Religion geprägt werden.

    In Osteuropa herrschen orthodoxe Kirchenprediger vor und in Nordafrika/Naher Osten sind es Imame und Moscheen, da gibt es nicht ein solches LSBTI-freundliches Fernseh- und Radioprogramm, wie wir es bei ARD, ZDF, RTL, ProSieben, Radio Berlin-Brandenburg, RadioBremen seit den 1990er beginnend mit Hella von Sinne, Georg Uecker bei der Lindenstraße und Hape Kerkeling nunmehr gewohnt sind. Seit Jahrzehnten ab den 1990er hat sich die deutsche Gesellschaft positiv verändert und das gilt auch in den ländlichen Regionen NRWs/Niedersachsen, wo ich aufgewachsen bin, mich gut auskenne und viele meiner schwulen Freunde/Bekannten wohnen.

    Deine ständige Wiederholungen, das die deutsche Gesamtbevölkerung immer noch genauso homophob wie in den 1950er&1960 ist, lehne ich scharf ab und fasse ich sogar als tiefe Beleidigung meiner heterosexuellen Nachbarn Berufskollegen und Schulkameraden auf. Da muss man sich als schwuler Mann mittlerweile schützend vor so Typen wie Ihnen stellen, die den Homophobievorworf anscheind inflationär verwendet.

    Vieles hat sich in den letzten drei Jahrzehnten in der deutschen Gesellschaft zum Besseren gewandelt. Aber bei Ihnen, Ketzer, habe ich sowieso den Eindruck, das wir auf verschiedenen Planeten wohnen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel