Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?33996

Bonn

Hendrik Streeck neuer Kuratoriumschef der Deutschen Aids-Stiftung

Der HIV-Forscher und Leiter der "Pride-Studie" will die Öffentlichkeit stärker über HIV/Aids informieren.


Professor Streeck will die gesellschaftliche Akzeptanz von HIV-Positiven verbessern (Bild: Deutsche Aids-Stiftung)
  • 4. Juli 2019, 15:20h, noch kein Kommentar

Hendrik Streeck ist neuer Vorsitzender des Kuratoriums der Deutschen Aids-Stiftung. Der 41-Jährige wurde am Mittwoch in der Bundesstadt Bonn gewählt, in der die Stiftung ihren Sitz hat. Streeck ist Direktor des Institut für HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen. Er leitete unter anderem die "Pride-Studie" zur Nutzung des vorbeugenden HIV-Medikaments PrEP (queer.de berichtete).

Streeck erklärte, er freue sich auf die neuen Aufgaben. "Um weitere Infektionen zu verhindern und gleichzeitig die gesellschaftliche Akzeptanz von Menschen mit HIV und Aids zu verbessern, müssen wir verstärkt über HIV/Aids informieren", so der Professor. "Damit sie ihre Arbeit weiterhin erfolgreich leisten kann, bleibt es für die Stiftung unerlässlich, Spenden einzuwerben. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Gremiums werde ich dem Vorstand dabei beratend zur Seite stehen." Der HIV-Impfstoffforscher ist seit Oktober 2018 Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Aids-Stiftung und hat sich bereits vorher für die Organisation engagiert.

"Ein sehr engagierter Unterstützer unserer Arbeit"

"Professor Hendrik Streeck eignet sich hervorragend für sein neues Amt als Kuratoriumsvorsitzender der Deutschen Aids-Stiftung. Er ist nicht nur ein international anerkannter Wissenschaftler, sondern auch ein sehr engagierter Unterstützer unserer Arbeit, der weit vernetzt ist und Menschen überzeugen kann", so Kristel Degener, die geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aids-Stiftung. "Gemeinsam mit meinem Vorstandskollegen Dr. Florian Reuther freue ich mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Herrn Professor Streeck und den Kuratoriumsmitgliedern."

Neben dem Fachbeirat bildet das Kuratorium eines von zwei Beratungsgremien der Deutschen Aids-Stiftung. Das Kuratorium unterstützt und berät den Vorstand bei der Verwirklichung der Stiftungszwecke. Es macht Vorschläge, um Erlöse aus Benefizveranstaltungen und Spenden zu steigern. Seine Aktivitäten sollen die gesellschaftliche Akzeptanz von Menschen mit HIV/Aids verbessern. Vor Hendrik Streeck waren bereits Jeane Freifrau von Oppenheim und Rita Süssmuth Vorsitzende des Kuratoriums der Deutschen Aids-Stiftung. (pm/cw)

Das Spendenkonto der Deutschen Aids-Stiftung

IBAN: DE85 3705 0198 0008 0040 04, BIC: COLSDE33, Sparkasse KölnBonn