Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?34024

Menschenrechte

Nicki Minaj sagt Konzert in Saudi-Arabien ab

Aus Protest gegen Menschenrechtsverletzungen und aus Solidarität mit LGBTI wird die US-Rapperin nun doch nicht beim Jeddah World Festival auftreten.


Nicki Minaj wird nicht in Jeddah twerken

Die Sängerin Nicki Minaj hat aus Bedenken über Menschenrechtsverletzungen ein geplantes Konzert in Saudi-Arabien abgesagt. Sie werde beim Jeddah World Fest nicht auftreten, gab die 36-Jährige am Dienstag per Mitteilung laut US-Medien bekannt. Es sei ihr wichtig, damit ihre Unterstützung für Frauenrechte, für die LGBTI-Community und für Meinungsfreiheit klar herauszustellen.

Das Jeddah World Festival hatte die "Megatron"-Rapperin vorige Woche für ein Konzert am 18. Juli als Stargast angekündigt. Menschenrechtsorganisationen hatten danach die für aufreizende Musikvideos bekannte Sängerin aufgefordert, nicht bei dem Festival in dem ultrakonservativ-islamischen Land aufzutreten. In Saudi-Arabien sind homosexuelle Handlungen strafbar und im Höchstmaß mit der Todesstrafe bedroht. Die Gerichte verhängen auch Peitschenhiebe und Gefängnisstrafen.

Liberalisierung nur im Schneckentempo

Menschenrechtsorganisationen kritisieren die Zustände im erzkonservativen Saudi-Arabien immer wieder scharf. So hat Amnesty International Riad vorgeworfen, hart gegen Regierungsgegner vorzugehen. Für Frauen gelten in dem Land strikte Beschränkungen.

Zugleich hat der umstrittene Kronprinz Mohammed bin Salman in gewissen Bereichen eine Liberalisierung angestoßen, unter anderem in der Unterhaltungsindustrie. So hat Saudi-Arabien Kinos erlaubt. (cw/dpa/AFP)



#1 Sukram712Anonym
  • 10.07.2019, 09:44h
  • Stattdessen gibt Nicki Minaj wahrscheinlich ein Konzert im Vatikan und macht ne Live-Show mit ihrem big butt. :)

    "Oh my gosh, look at her butt (Look at her butt)
    Look at, look at, look at, look, at her butt
    Yeah, he love this fat ass
    Yeah! This one is for my
    Bitches with a fat ass in the fucking club" (Anaconda)

    Nicki Minaj und Saudi Arabien, ist wie ein schwuler Pornodreh im Vatikan, also passt. :D
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Sukram712Anonym
  • 10.07.2019, 09:58h
  • Ansonsten ist es natürlich völlig richtig, Saudi-Arabien zu boykottieren. Aber das ist ja sowieso für jeden klar, der bis 3 zählen kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 QueerBierHereEhemaliges Profil
  • 10.07.2019, 11:06h
  • Antwort auf #2 von Sukram712
  • 1,2,3... Shit, ich kanns sogar weiter, hier kommt die 4.... Und dennoch bin ich anderer Meinung!

    Ist natürlich der werten Dame selbst überlassen und wenn sie dort nicht auftreten will ist das völlig legitim, ich für meinen Teil hätte aber kein Problem, je mehr die Leute dort mit westlicher Kultur in Berührung kommen, Frauenrechte, queere Themen etc desto besser... Zumal die Leute die sich für die Show n Ticket kaufen sich sicher durchaus bewusst sind für welche Themen die Dame Eintritt und somit wahrscheinlich genau denen etwas weggenommen wird die am wenigsten ein Problem damit haben....
  • Antworten » | Direktlink »