Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34215
Home > Kommentare

Kommentare zu:
DAH startet PrEP-Awareness-Monat


#1 ThecrowAnonym
  • 07.08.2019, 13:58h
  • Was mich nun interessiert ist, wir das ganze konkret dann ablaufen soll. Muss ich weiterhin zu Schwerpunktärzten? Wo kann ich dann die Prep-Tests machen? Oder ändert sich am Ende nur das Formular des Rezeptes?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 starforcerAnonym
  • 07.08.2019, 15:26h
  • Antwort auf #1 von Thecrow
  • Wahrscheinlich wird sich nichts ausser der Farbe des Rezepts ändern!
    Es ist doch jetzt auch so das anerkannte Methoden wie die PEP (die Pille nach einen Risikokontakt) auch nur sehr schwer zu bekommen sind. Dann eben bei den Schwerpunktärzten, welche sich jedoch auch noch zum Teil weigern. Daher denke ich dass es bei der PrEP nicht anders/einfacher werden wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#3 Dont_talk_aboutProfil
  • 08.08.2019, 01:18hFrankfurt
  • Was ist dann mit anderen Krankheiten ?
    Fördert man so die Sensibilität für solche Krankheiten ?

    Fakt ist, dass sich Geschlechtskrankheiten immer weiter ausbreiten. Aber ich verstehe ja irgendwie sogar, dass das hier niemand hören will.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MarthaAnonym
  • 08.08.2019, 06:29h
  • Was die Einführung von PreP angeht: Ehrlich gesagt, nervt mich das ganze organisatorische Chaos schon seit geraumer Zeit tierisch. Typisch 'Idiotenstaat Deutschland' sag ich nur. Nix geht- und wenn, dann ist es unausgegoren oder kompliziert.

    Zuerst hieß es 1.August- jetzt 1.September. Auch wieder 'wahrscheinlich'. Ja was den nun? Und von welchem Arzt bekomme ich es genau? Ich bin jetzt genauso klug wie vorher...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TheDadProfil
  • 08.08.2019, 09:03hHannover
  • Antwort auf #3 von Dont_talk_about
  • ""Fördert man so die Sensibilität für solche Krankheiten ?""..

    Mach doch mal auf der Straße die Augen auf..

    Es gibt seit inzwischen mehr als 4 Wochen eine bundesweite Kampagne für die Nutzung von Kondomen zur Verhinderung der Übertragung von STI's..

    Naja..
    Diese richtet sich vor allem an Heteros..
    Da schaut man dann vielleicht nicht mehr so richtig hin, nüch..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#6 TheDadProfil
  • 08.08.2019, 09:07hHannover
  • Antwort auf #1 von Thecrow
  • ""Was mich nun interessiert ist, wir das ganze konkret dann ablaufen soll. Muss ich weiterhin zu Schwerpunktärzten? Wo kann ich dann die Prep-Tests machen? Oder ändert sich am Ende nur das Formular des Rezeptes?""..

    ..auch an "Martha" in Nr.#4..

    Da werden sie geholfen :

    www.aidshilfe.de/hiv-aids

    Alle Informationen dazu gibt es auch bei den örtlichen AIDS-Hilfen und Initiativen, bei den Gesundheitsämtern der Kommunen, oder in den Schwerpunkt-Praxen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel